Fußball | News | Spielberichte

Fußball F-Jugend: SuS Kaiserau II – Wambeler SV II



Bei bestem Fußballwetter bestaunten wir heute auswärts die tolle Sportanlage des SuS Kaiserau. 20°C und eine leichte kühle Brise, sowie ein wirklich netter und sympathischer Gastgeberverein lieferten perfekte Bedingungen für ein tolles Testspiel. Nach dem Umziehen und etwas längerer Ansprache als sonst, wurden die Jungs warm gemacht. Beide Mannschaften gingen heute sehr motiviert ins Rennen und die Trainer einigten sich auf 2 x 25 Minuten, damit alle Spieler ihre Einsatzzeiten bekommen konnten.

Freundschaftsspiel F-Jugend: SuS Kaiserau II - Wambeler SV II

Das Team aus Wambel zeigt sich gut gelaunt. Die Fans im Hintergrund haben sich auch schon postiert.

Wir kamen am Anfang nicht so gut ins Spiel, die Positionen wurden nicht so gut eingehalten und die entstandenen Lücken nicht gestopft, sodass der SuS in Ruhe sein Spiel machen konnte. Zweimal wurden wir dann in der Vorwärtsbewegung kalt erwischt und Kaiserau nutzte seine Chancen in der 2. und 5. Minute. Dann rappelten sich unsere Jungs aber zusammen und spielten wirklich toll. Es wurde hartnäckig verteidigt und schnell wieder nach vorne gespielt. Das schnelle Umschalten beeindruckte die Trainer heute besonders. Zum einen hatten wir dadurch gute Konterchancen, und zum anderen gewannen wir immer wieder Raum nach vorne und hielten den Gegner damit fern von unserem Tor. Es ergaben sich in der 1. Hälfte auch einige gute Chancen für uns, welche aber leider mangels Übersicht vertan wurden. Hier lautet die Devise Kopf hoch und etwas uneigennütziger spielen. Daran wollen wir arbeiten. Leider kassierten wir dann in der 23. Minute durch ein zu lässiges Abspiel unseres Goalies das 3:0 und anschließend in der 24. einen gut herausgespielten Treffer, den wir vorab nicht energisch genug verhinderten. Halbzeitstand 4:0. Insgesamt gab es aber nicht viel zu meckern.

In der Halbzeitpause lobten wir erst mal unsere Jungs, weil vieles richtig gemacht wurde. Wir sprachen aber auch die Fehler an und stimmten auf die 2. Hälfte ein. Nach 25 Minuten nur 4:0 gegen die eingespielte Truppe vom SuS hinten zu liegen, war auch schon ein kleiner Erfolg, zumal 2 Tore in der “Verlängerung” fielen.

Freundschaftsspiel F-Jugend: SuS Kaiserau II - Wambeler SV II

Den Zuschauern und Fans wurde ein tolles und kämpferisches Spiel von beiden Seiten geboten. Das spätsommerliche Wetter und die gute Atmosphäre taten ihr Übriges.

Hochmotiviert ging unser Team wieder auf das Kunstrasenfeld und startete in die 2. Halbzeit. Unsere Verteidigung stand gut und arbeitete auch gut nach vorne mit. Leider lief heute über die linke Seite zu wenig und wir versuchten es meist über Rechts oder durch die Mitte. Als wir es dann etwas offensiver angingen und der Anschlusstreffer in der Luft lag, fingen wir uns doch noch zwei Treffer ein. Wieder ein Ball der nicht konsequent verteidigt wurde (34. Minute) und ein unglückliches Eigentor nach einer Ecke (37.). So was passiert, Haken dran. 6:0 hinten. Wenn unsere Jungs aber eins können … Kämpfen! Und das haben sie heute wieder ganz toll gemacht, Zähne zusammengebissen und das letzte aus sich herausgeholt. So lohnte sich die Laufarbeit unserer offensiven Spieler doch noch und beide schoben nach großartigem Dribbling und schließlich allein vor dem gegnerischen Torhüter gekonnt ein (39. + 43. Minute). Respekt! Nerven behalten und sauber eingenetzt! Leider fingen wir uns zum Schluss in der 45. noch den Endstand zum 7:2 ein. Die Trainer sind aber zufrieden. Wir wollten hier nicht 2stellig vom grünen Plastik gehen und haben gegen ein gut eingespieltes Team nicht schlecht ausgesehen. Es macht Spaß euren tollen Fortschritten zuzusehen und euch dabei zu unterstützen.

Fazit:

Reinhold Beckmann hätte kommentiert: “Ohne Verlängerung der Halbzeiten um 5 Minuten und ohne neuer-mäßiger Lässigkeit bei der Spieleinleitung (der Ex-Schalker), sowie etwas mehr Sinn für den freien Mitspieler, steht es hier beim SuS zur Halbzeit 2:2. In der 2. Hälfte etwas mehr Wachsamkeit beim WSV und auch mal ein Querpass und Kaiserau geht mit 5:5 vom Platz.
Das Wambeler Trainerteam aber sagt: “Ohne unsere kämpferischen Abwehrspieler, welche viele Bälle erobert haben und sich auch in die Schüsse des Gegners geschmissen haben, und ohne unseren sicheren Keeper, der bis auf eine Ausnahme immer wieder schnell das Spiel einleitete, geht Wambel mit 15:2 oder noch höher vom Platz. Mehr konnte man heute nicht verlangen und wir sind für die künftigen Pflichtspiele gegen die vielen Endjahrgangsmannschaften einigermaßen gerüstet.


Für den Wambeler SV am Ball:

Arda, Jeyhun, Dayan, Jan W., Julian, Justin, Kieren, Louis, Marc, Maurice, Nils.


Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Verwandte Beiträge:



Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Dies kann Ihren Kommentar eventuell verzögern. Es besteht aber kein Grund, den Kommentar erneut abzusenden.

Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang

Klebe Deinen Traum

Spielplan

Nächste Spiele

Werde unser Fan

WSV-Badge

Wambeler SV - Badge!

Newsarchiv

Bleib am Ball

RSS-Feed
Kommentare
Facebook
Twitter

Smartphone-App herunterladen
Weber's Rippchenbraterei
Juwelier Metin
Apotheke am Tierpark
B+B Veranstaltungstechnik Dortmund