Handball | News | Spielberichte

Handball Erste Herren: WSV verliert Nachholspiel gegen TSG Schüren – Bleibt aber Zweiter



Guter Anfang, schlechtes Ende. Ohne Happy End! Normalerweise brauchen wir Männer das, aber im heutigen Fall kann ich dies keinesfalls bestätigen. Unsere Wambeler Jungs müssen sich im Nachholspiel gegen TSG Schüren 3 geschlagen geben. Das Spiel fand in der Halle Brackel I statt. Ungewohnt für unsere Truppe, die eigentlich in Halle II zu Hause ist.

Es begann grundsätzlich sehr gut für Wambel. Sie gingen bereits in den ersten Minuten mit 3:0 in Führung. Die Abwehrstabilität war gegeben. Daran wurde hart gearbeitet wie auch schon in den letzten Partien zu sehen war. Auch heute kann man die Defensivleistung loben – leider nur diese. Zumindest in der ersten Hälfte. Allerdings holte Schüren schnell auf und es war einige Zeit ein ausgeglichenes Spiel. Die erste Halbzeit konnten die Gäste jedoch mit 8:10 für sich entscheiden. Alleine in den ersten 30 Minuten hat unser Team zwei von drei 7-Meter verworfen, was schon eine katastrophale Quote ist.

In der Halbzeitpause gab es einige Worte zum Spiel und einige Ansagen bezüglich der zweiten Hälfte. Konnten die Jungs das Umsetzen?

Nein! In der zweiten Halbzeit fing es erst wieder so gut an, wie zu Anfang des Spiels. Hielt aber nicht lange. Schüren konnte nun auch noch Tempogegenstöße setzen. Torwart Marc Pralat hat alles versucht, war aber in der zweiten Halbzeit oft auf sich alleine gestellt. Für einen Torwart ein ganz undankbares Spiel. Nun ließ auch immer mehr die Motivation unserer Jungs nach. Aber nicht nur das, die normalerweise konditionell sehr gut aufgestellte Truppe von Wambel hatte Probleme mit Schüren mitzuhalten. Warum auch immer… aber die Kondition ließ zum Ende des Spiels so nach, dass die Gäste ohne Probleme davonziehen konnten. Dazu kamen wieder zwei verworfene 7-Meter seitens Wambel, die demotivierend wirkten. Ganz, ganz bitter… denn die Truppe aus Schüren verpasste unseren Jungs die höchste Niederlage der Saison, nach dem Katastrophenauftritt in Bommern. Klarer Sieger mit einer guten und fairen Leistung war also die Gastmannschaft mit letztendlich 15:21.

Kapitän Sascha Ortmann: “Das kann so nicht weitergehen. Uns fehlt die Konstanz! Wir müssen uns schnellstmöglich fangen und wieder angreifen! So wie in der Siegesserie der Hinrunde!”

Trainer Claus Neubürger: “Wir dürfen uns nicht hängen lassen! Wir müssen uns noch mehr konzentrieren und an der Offensive arbeiten! Zum heutigen Spiel kann ich nur sagen, dass die Jungs schon bessere Leistungen erbrachten, außerdem darf unser Torwart nicht so alleine gelassen werden. Am Umschaltspiel müssen wir auch was tun!”


Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Verwandte Beiträge:



Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Dies kann Ihren Kommentar eventuell verzögern. Es besteht aber kein Grund, den Kommentar erneut abzusenden.

Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang

Klebe Deinen Traum

Spielplan

Nächste Spiele

Werde unser Fan

WSV-Badge

Wambeler SV - Badge!

Newsarchiv

Bleib am Ball

RSS-Feed
Kommentare
Facebook
Twitter

Smartphone-App herunterladen
Weber's Rippchenbraterei
Juwelier Metin
Apotheke am Tierpark
B+B Veranstaltungstechnik Dortmund