Bildergalerien | Fußball | News | Spielberichte

Fußball F-Jugend: F2 bleibt gegen FV Scharnhorst zuhause weiter ungeschlagen



Unmittelbar nach dem Freundschaftsspiel der “F3″ gegen ASC 09 Dortmund mussten nun unsere “alten Hasen” ran und bei bestem Wetter gegen die Erstvertretung vom FV Scharnhorst antreten. Es schien eine lösbare Aufgabe zu sein, da unsere F1 in der Findungsrunde 18:0 gewonnen hatte. Wir hofften, dass wir die Euphorie aus dem letzten Turnier auch hier zuhause auf heimischer Asche weiterführen konnten. So kam es aber leider nicht. Trotz des Sieges war das keine allzu überzeugende Vorstellung.

Vereinslogo FV ScharnhorstAb der ersten Minute war zwar klar, wer hier das Sagen hat und Wambel war am Drücker. Was aber direkt auffiel war, dass wir uns heute selbst im Weg standen. Zu oft waren zwei oder sogar 3 Spieler beim Ball. Irgendwann merkten das auch unsere Jungs und man hielt wieder besser die Positionen und ließ die Kugel laufen. So sahen wir erst in der 5. Minute ein schönes Kopfballtor durch Nils nach Vorlage von Johnny. In der 7. Minute unterstrichen wir unsere Ansprüche und Johnny netzte gleich zweimal kurz nacheinander. Einmal durch eine Einzelaktion und beim 2. Mal durch eine schöne Flanke, welche volley gefühlvoll über den Torwart gehoben wurde. Das war erstmal beruhigend und so konnte es gerne weitergehen. In der 12. Minute musste dann Marlon raus und Marc übernahm seinen Job. Das gab noch etwas mehr Offensivkraft aber dafür fehlte es hinten an Übersicht. So konnte auch der FV zeigen, was er konnte, als Dayan einen unglücklichen Abwurf machte und der gegnerische Spieler die Kirsche direkt postwendend und ungehindert über unseren Torwart heben konnte. Das rüttelte unsere Jungs hinten wach und es es wurde disziplinierter verteidigt. Durch eine Einzelaktion nach guten Kombinationen im Mittelfeld erzielte Johnny dann den Halbzeitstand von 4:1.

Finalrunde F-Jugend: Wambeler SV II - FV Scharnhorst

Die Offensivarbeit konnte heute gefallen.

Irgendwie waren die Jungs hinten heute nicht ganz so gut drauf, denn schon in der 23. Minute kassierten wir einen Anschlusstreffer, der zu leidenschaftslos zugelassen wurde. Unsere Antwort kam mangels mageren Zusammenspiels erst in der 28. Minute als Lewajuli sich mal ein Herz fasste und aus 14 Metern draufhielt. Geht doch! In der 33. Minute sahen die Zuschauer dann einen perfekt gespielten Konter: Lewajuli und Johnny starten mit Vollgas in die gegnerische Hälfte, wo nur 1 Gegenspieler plus Torwart wartet. Der Pass von Lewajuli kommt auf den Punkt und Johnny kann ein paar Meter weiter eiskalt am Torwart vorbei einschieben. Super gemacht. Alles andere wäre aber auch inakzeptabel gewesen ;-) Eine Minute später schießt auch Nils endlich mal nach Vorlage von Johnny aus mittlerer Distanz und bringt uns mit 7:2 in Führung. Dann folgte der Einknick und wir ließen viel zu viel zu. 35./38./39.: Gleich 3mal muss Dayan hinter sich greifen, weil die Traumphase begonnen hatte und anhielt. Hätte das Spiel noch 10 Minuten länger gedauert, wäre der FV Scharnhorst vielleicht sogar im Stande gewesen, das Spiel noch zu drehen, denn die gegnerischen Jungs und Mädels ließen den Ball in dieser Phase sehr gut laufen und jeder Pass kam an. Auch die Fernschüsse der Scharnhorster waren nicht ungefährlich aber Dayan verhinderte Schlimmeres. Da hat sich einiges getan beim FV seit letztem Jahr. Wir schauten dabei nur zu. Kurz vor dem Abpfiff knallte dann Johnny die Pille noch mal aus 15 Metern auf’s gegnerische Tor und besiegelte den Endstand von 8:5 für Wambel.

Fazit:

Man darf einen Gegner niemals unterschätzen. Aber genau das machten unsere Jungs heute und spielten nicht immer 100%. Immerhin konnten wir die Partie trotz fehlenden Kampfgeistes für uns entscheiden. Gegen eine gut organisierte Mannschaft hätte das in dieser Art allerdings am Ende ein Desaster werden können. Zum Glück funktionierte die Angriffsabteilung nach vorne und wir sahen viele schöne Tore von den Blau-Weißen. Auch das gibt Selbstvertrauen für nächste Woche auswärts beim VfL Kemminghausen.


Für den Wambeler SV am Ball:

Jeyhun, Dayan, Julian, Julien, Kieren, Marc, Marlon, Nils, Stefan.


Tore für den Wambeler SV:

Nils (5./34.), Jeyhun (7./7./15./33.40.), Julian (28.)


Bildergalerie zu diesem Beitrag:

Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Verwandte Beiträge:



Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Dies kann Ihren Kommentar eventuell verzögern. Es besteht aber kein Grund, den Kommentar erneut abzusenden.

Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang

Klebe Deinen Traum

Spielplan

Nächste Spiele

Werde unser Fan

WSV-Badge

Wambeler SV - Badge!

Newsarchiv

Bleib am Ball

RSS-Feed
Kommentare
Facebook
Twitter

Smartphone-App herunterladen
Weber's Rippchenbraterei
Juwelier Metin
Apotheke am Tierpark
B+B Veranstaltungstechnik Dortmund