Fußball | News | Spielberichte | Top-News

Fußball: C2-Jugend macht Stützpunkt in Brünninghausen unsicher



Nach den letzten beiden eher schwachen Spielen unserer Jungs gegen die D1 aus Wambel und den Herbstmeistern aus Schüren sollte heute eine Art Wiedergutmachung stattfinden. Das sollte passen, denn heute waren wir bei keinem geringeren zu Gast als bei dem Dortmunder Vorzeigeverein schlechthin: FC Brünninghausen. Nachdem wir am Mittwoch eine spezielle Trainingseinheit absolviert hatten, um die Jungs moralisch und psychisch wieder auf das von uns geforderte Level zu bekommen, hieß es heute gegen ein Team zu bestehen, welches in der Kreisliga B zuhause und dort gut etabliert ist.

Vereinswappen FC BrünninghausenDas Spiel war für 17:45 Uhr angesetzt, begann aber auf einem feuchten Kunstrasenplatz, unter toller Flutlichtatmosphäre erst um 18:00 Uhr. Von Beginn an merkte man, dass unsere Jungs heiß auf das Spiel waren, sowie mit der nötigen Abgeklärtheit und Konzentration agierten. In den ersten 15 Minuten hatte Brünninghausen keine Chance, da der Ball in den Reihen der Wambeler sicher und präzise gespielt wurde. Durch diese erspielte Sicherheit kamen wir immer weiter zum Tor, was uns immer wieder kleine Torchancen einbrachte. In der 21. Spielminute war es dann Jerrold der den Ball perfekt traf und volley ins Tor drosch. Unhaltbar! Diesem Tor ging zum einen eine gute Ballstafette voraus und zum anderen zwei weitere extrem gefährliche Torschüsse, die der gegnerische Torwart nur abklatschen konnte. Damit war das erste Ziel, hier im Stützpunkt in Führung zu gehen, geschafft. Unsere Jungs spielten weiterhin kompakt und ließen bis auf eine Aktion nicht viel zu. Diese Aktion war aber leider teuer im Sinne des Gegentreffers. Hier fehlte einmal kurz die Absprache und schon tauchte ein Gegner frei vor unserem Kasten auf und netzte unhaltbar ein. Sehr schade, da bis zu diesem Zeitpunkt das Spiel extrem einseitig war. Zu unseren Gunsten versteht sich ;) Anschließend war Halbzeit.

Nach einer kurzen Pause von 5 Minuten ging es dann wieder auf den Platz und das Oranje-Ballett machte da weiter, wo es in der ersten Halbzeit aufgehört hatte. Wir erarbeiteten uns weitere Chancen die oftmals von dem gegnerischen Keeper gut gehalten bzw. auf Kosten einer Ecke geklärt wurden. So eine Ecke trat Jerrold auf den Kopf von Miles, der die Kugel verlängerte und dadurch Max R. in Szene brachte, welcher den Ball mit Vollspann zum 2:1 verwandelte. Kurze Zeit später war die gleiche Situation an unserem Kasten, aber dank unserer Abwehr, die nach der Ecke sofort rausgerückt war, stand der Spieler, der den Ball in unsere Maschen stocherte im Abseits. Aber wer die Mannschaft kennt weiß, dass sie sich nicht nach einer Führung ausruht und schon gar nicht ein Max R. wenn er nur ein Tor geschossen hat! Der nächste Ball wurde vom Abstoß auf die rechte Seite gebracht, von Jerrold behauptet und auf Max weitergeleitet. Dieser nahm aus gut 18 Metern maß und schlenzte die Kugel zum 3:1 ins Tor. Jetzt bekam auch Johan in unserem Kasten etwas mehr zu tun und hielt unsere Jungs mit Paraden, von denen eine besser war als die andere, weiterhin gut im Spiel. Da aus nächster Nähe nicht viel Zählbares für die Jungs aus Brünninghausen heraussprang, versuchten sie es auch mal mit einem Distanzschuss, der etwas glücklich knapp unter die Latte ging. Weiterhin Führung für den WSV mit 3:2. Angetrieben von den Fouls und den Beleidigungen welche die Gegner nun immer wieder hervorbrachten, war das letzte Tor in der Entstehung bis zur Ausführung eine Genugtuung. Noch knapp 4 Minuten zu spielen, der Ball wurde von Johan flach auf Harrish gespielt, dieser nahm Nick, Miles, Leon und unseren Kapitano Tim L. per Doppelpass mit, ließ damit den kompletten Sturm, sowie das komplette Mittelfeld der Gegner stehen. Miles startete durch die Verteidiger und bekam den bereits gespielten Steckpass von Nick. Allein vor dem Tor holte er alles raus und zimmerte den Ball auf den Kasten des Keepers, der ihn entschärfte aber nicht sichern konnte, und weil der Ball so unschuldig und frei herum lag netzte Max R. zum dritten mal und sackte sich damit den nächsten Hattrick ein. Kurz danach war Ende. Endstand 4:2 für das Oranje- Ballett!

Fazit:

Jungs, ihr habt mich einmal mehr überrascht! Dass ihr das Zeug habt so ein Spiel wie heute abzuliefern, wisst ihr und wissen die stets mitreisenden Fans und wir als Trainer sowieso. Aber dass ihr nach den letzten beiden nicht ganz so überzeugenden Spielen so eine Trotzreaktion abliefert, und das gegen diesen Gegner auf Kunstrasen und abends nach der Schule, hätte ich ehrlich nicht gedacht. Jungs, es gibt denke ich keinen besseren Beweis als das Spiel heute, um zu erkennen, dass wir uns vor keinem Gegner verstecken müssen, auch wenn er eine Klasse höher spielt. Und wenn letztes Jahr mehr Zeit gewesen wäre, hätten wir auch die Liga in der Kreisliga B positiv beenden können! Ich denke, nein ich weiß, dass wir auf das was wir in diesem halben Jahr erreicht haben mehr als Stolz sein können und wir sind noch lange nicht am Ende. Und Hey! Wer kann schon von sich behaupten, dass er sich von einer fast aufgelösten Mannschaft zum Stützpunktschreck gearbeitet hat :)


Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Verwandte Beiträge:



Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Dies kann Ihren Kommentar eventuell verzögern. Es besteht aber kein Grund, den Kommentar erneut abzusenden.

Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang

Klebe Deinen Traum

Spielplan

Nächste Spiele

Werde unser Fan

WSV-Badge

Wambeler SV - Badge!

Newsarchiv

Bleib am Ball

RSS-Feed
Kommentare
Facebook
Twitter

Smartphone-App herunterladen
Weber's Rippchenbraterei
Juwelier Metin
Apotheke am Tierpark
B+B Veranstaltungstechnik Dortmund