Fußball | News | Spielberichte | Top-News

Fußball C2-Jugend: In Lütgendortmund „maxt“ es wieder – Siegesserie wird fortgesetzt



Nach dem unser geplanter Gegner, die Mannschaft von Rot-Weiß Erkenschwick am Donnerstag wegen Spielermangels absagen musste, brauchten wir kurzfristig einen neuen Gegner. Dieser wurde auch nach ein „paar“ Telefonaten gefunden. Es war die Truppe von Urania Lütgendortmund.

Das Spiel begann fast pünktlich um 13:30 Uhr bei frischem aber trockenem Wetter. Nachdem wir uns die letzten Trainingseinheiten darauf konzentriert hatten kleinere Fehler, die noch im Spiel gegen Mengede auffielen, zu beseitigen, waren wir gespannt ob die Anweisungen, Tipps und Vorgaben umgesetzt werden würden. Es begann intensiv und beide Mannschaften schenkten sich keinen Millimeter des neuen und gepflegten Kunstrasens. Unsere Jungs verteilten sich gut und ließen keinen Raum für mögliche Angriffsversuche, nutzen aber die Lücken welche der Gegner uns gab, sodass wir schon früh zu der ersten Torchance kamen, die leider ungenutzt blieb. Die körperlich besser gebauten Spieler aus Lütgendortmund standen in den ersten 20 Minuten wie eine Wand. So gab es für unsere Jungs kaum eine Chance an ihnen vorbei zu kommen. Eine Ecke sollte den Stein dann endlich ins Rollen bringen. Diese wurde von Miles getreten, kurzfristig geklärt und von Nick dann lässig – mit dem Rücken zum Tor stehend – via Verse reingeschoben. Das zweite Tor ließ dann nicht ganz so lange auf sich warten. Durch einen klasse Pass von Nick auf unseren Kapitano, konnte dieser den Torwart ausgucken und zum bis dahin mehr als verdienten 2:0 einnetzen. Kurz danach war Halbzeit.

Trotz unserer Überlegenheit hieß es „nur 2:0“. Die Ansprache war klar: Weiter motivieren und das ein oder andere Tor machen, mehr war nicht zu fordern.

Wir begannen weiter drückend und kombinierten uns mit Ballstafetten nach vorne. Durch einen schönen Doppelpass von Miles und Jerrold, brachte Ersterer den Ball scharf vor‘s Tor wo Samet als dankender Abnehmer stand und zum 3:0 für den WSV versenkte. Im Gegenzug bekam Urania für ein Foulspiel einen Freistoß, welcher zum 3:1 Anschlusstreffer genutzt werden konnte. Eine Momentaufnahme. Denn nun wollte Miles nach seinen zwei Vorlagen auch gerne noch selber knipsen, was ihm nach einem abprallenden Ball des gegnerischen Keepers auch gelang. Der alte Abstand war wieder hergestellt. Wir schrieben da wohlgemerkt die 45 Minute. Nun begann die Stunde von Max. Es war von da an ein Spiel auf ein Tor. Bude Nr. 1 kam über die rechte Seite, wurde von Jerrold vorgelegt und von Max zum 5:1 verwandelt. Treffer Nr. 2 war eine Ecke, welche dieses Mal von Nick getreten wurde. Genau auf Max, der zum 6:1 für den WSV unter die Latte einköpfte. Das Tor Nr. 3 entstand durch eine klasse Einzelaktion, indem Max sich technisch gegen zwei Gegenspieler durchsetzen konnte und zum 7:1 erhöhte. Der nächste Treffer basierte auf einen unpräzisen Abstoß des gegnerischen Verteidigers, der in unserem Mittelfeld angenommen, behauptet und durch die Lücke auf Max gespielt wurde. Dieser zog aus der zweiten Reihe mit seinem „linken Hammer“ ab und traf genau unten rechts ins Eck zum 8:1. Und es war noch nicht Ende. Kurz vor Schluss kam der Ball abermals auf Max, der den Ball aus der Luft nahm und ihn so gut traf, dass der Keeper den Schuss zwar halten konnte, jedoch durch die Wucht wieder fallen gelassen hat. Der nicht endende Drall sorgte dann für das 9:1. Anschließend war Ende. Endstand 9:1 für das Oranje-Ballett.

Fazit:

Jungs, das Spiel war von der ersten bis zur letzten Minute eine Augenweide. Ihr habt die Anweisungen und Vorgaben besser umgesetzt als wir es uns erträumt haben. Die Ballstafetten und Kombinationen, egal in welche Richtung, haben exzellent funktioniert. Wir hatten immer Überzahlspiel und immer freie Anspielstation. Weiter so! Damit habt ihr sogar die Leistung gegen Brünninghausen noch übertroffen, was nicht einfach war. Das Tempo, die Spielweise und vor allem die Konzentration werden wir genau so weiterführen. Wenn wir es schaffen dies über einen längeren Zeitraum (mehrere Spiele) hinzubekommen, wird diese Mannschaft schwer zu schlagen sein. Also Jungs noch mal riesengroßen Respekt!!!


Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Verwandte Beiträge:



Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Dies kann Ihren Kommentar eventuell verzögern. Es besteht aber kein Grund, den Kommentar erneut abzusenden.

Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang

Klebe Deinen Traum

Spielplan

Nächste Spiele

Werde unser Fan

WSV-Badge

Wambeler SV - Badge!

Newsarchiv

Bleib am Ball

RSS-Feed
Kommentare
Facebook
Twitter

Smartphone-App herunterladen
Weber's Rippchenbraterei
Juwelier Metin
Apotheke am Tierpark
B+B Veranstaltungstechnik Dortmund