Fußball | News | Spielberichte | Top-News

Fußball C2-Jugend: Trotz vollem Lazarett – Oranje siegt weiter



Heute spielten wir gegen die Mannschaft von Borussia Ahsen. Ein Team aus Recklinghausen, das um die Meisterschaft mitspielte und so auch bei uns auftrat. Wie die Überschrift schon sagt, hatten wir ein wenig Verletzungspech, wodurch gleich sechs Spieler ausfielen und wir mit einer geschwächten Mannschaft antraten. Bei regnerischem Wetter, 4° Celsius und einem Platz dessen Bespielbarkeit stark in Frage gestellt werden musste, begann das Spiel um 13:45 Uhr. Wegen den Ausfällen musste personell umgestellt werden, was an dem taktischen Vorgehen aber nichts änderte. Wir blieben unserer Linie weiter treu. Wie sich später herausstellen sollte mit vollem Erfolg.

Vereinswappen Borussia AhsenDer Gegner machte von der ersten Minute an Druck, sodass Ahsen auch die erste gefährliche Situation im Spiel gehörte. Die Folge war eine Ecke die von unserer Seite jedoch gut geklärt wurde. Oftmals war es eine hitzige und zweikampfgeladene Schlacht im Mittelfeld, da beide Mannschaften sehr offensiv ausgerichtet waren, hinten aber kaum etwas zuließen. Nach einem schönen Angriff sollte der Hausherr endlich in Führung gehen. Der Ball wurde im Mittelfeld gut behauptet, in die Schnittstelle der Abwehr gespielt, wo Nick den letzten Verteidiger mit einer Körpertäuschung verlagerte und dem Keeper keine Chance ließ. 1:0 für den WSV. Das Spiel lief auf hohem Niveau beider Seiten weiter. Durch eine kleine Unaufmerksamkeit unserer Hintermannschaft, sowie dem vorausgegangenen Ballverlust im Mittelfeld, gelang es den Gästen kurz vor Ende der ersten Halbzeit den Ausgleich zu erzielen. Dann war Halbzeit.

Die zweite Halbzeit knüpfte nahtlos an die erste an, was die Intensität und die Zweikämpfe anging … leider auch wettermäßig. Es dauerte bis zur 61. Minute als die nächste gefährliche Situation unsererseits etwas Zählbares einbrachte. Das Tor entstand durch eine gegnerische Ecke, die in einen direkten Konter umgewandelt wurde. Der Ball gelang auf außen, wo Nick die Grundlinie entlang dribbelte und zum Tor zog. Im richtigen Moment spielte er auf den rechts mitgelaufenen Kapitano der dann nur noch in das leere Tor einschieben musste. Zwischenstand und gleichzeitiger Endstand 2:1 für den WSV, denn in den letzten Minuten passierte nichts mehr.

Fazit:

Jungs heute habt ihr einmal mehr gesehen, dass nicht alle Spiele den gleichen Schwierigkeitsgrad besitzen. Die einen Gegner liegen einem mehr, bei den anderen muss man sich etwas mehr anstrengen und über den Kampf zum Ziel kommen. Heute trat letzteres ein. Trotz der vielen Ausfälle und den äußeren Umständen wie Platz und Wetter habt ihr heute wieder über lange Strecken konzentrierte und zielstrebige Leistungen gezeigt. Jungs in diesem Sinne herzlichen Glückwunsch zum 18. Sieg im 19. Spiel. Wir machen genauso weiter! Der Weg ist genau richtig!


Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Verwandte Beiträge:



Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Dies kann Ihren Kommentar eventuell verzögern. Es besteht aber kein Grund, den Kommentar erneut abzusenden.

Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang

Spielplan

Nächste Spiele

Trainiere wie ein Profi

Trainieren wie die Profis - Jetzt buchen!

Werde unser Fan

WSV-Badge

Wambeler SV - Badge!

Newsarchiv

Bleib am Ball

RSS-Feed
Kommentare
Facebook
Twitter

Smartphone-App herunterladen
Weber's Rippchenbraterei
Juwelier Metin
Apotheke am Tierpark
B+B Veranstaltungstechnik Dortmund

Fatal error: Call to undefined function wp_kses_allowed_html() in /www/htdocs/w00f1acd/wambeler-sv/wp-content/plugins/cookie-notice/cookie-notice.php on line 894