Fußball | News | Spielberichte | Top-News

Fußball C2-Jugend: Oranje-Ballett verteidigt Tabellenführung mit Sieg gegen Sharri



Heute starteten wir gegen Sharri in die Rückrunde, weiter mit dem festen Ziel vor Augen die Tabellenführung zu verteidigen und unsere Verfolger unter Druck zu setzten. Nach den analysierten Spielen der Gäste sowie deren Trainingseinheiten, die man gesehen hatte, war der rapide Leistungsanstieg klar zu erkennen. Gleichwohl war das einzige was zählte ein Sieg!

Vereinswappen K.F. Sharri DortmundDie äußeren Einflüsse waren ideal für eine klasse Partie. Bei trockenem Wetter sowie feuchter Asche startete das Spiel fast pünktlich um 14 Uhr. Wir nahmen von Beginn an das Ruder in die Hand und zeigten den Gästen, dass auch wir in der Winterpause nicht ganz untätig waren, was uns auch die ersten guten Torchancen einbrachten. Vor der Partie rotierten wir etwas, um flexibler und etwas unberechenbarer für den Gegner zu sein, was im späteren Verlauf Früchte tragen sollte. Es dauerte aber bis zur Mitte der ersten Hälfte bis eine Ecke von Jerrold vor‘s Tor geschlagen wurde, Yannik per Hacke den Ball in die lange Ecke schieben konnte und somit den gegnerischen Keeper gegen die Laufrichtung verlagerte. Mal von dem Tor abgesehen machte Yannik heute eine überragende Partie, war immer anspielbar und arbeitete für die Offensive, sowie für die Defensive. Spielstand 1:0 für das Oranje-Ballett. Wir ließen den Gästen aus Sharri keinen Raum und setzten sie zunehmend unter Druck, was sie weit von unserem Tor fernhielt. Leider wurden die herausgespielten Torchancen nicht genutzt, was uns einen knappen aber verdienten 1:0 Pausenstand einbrachte.

In der Pause wurden die Punkte angesprochen die es noch zu verbessern galt, aber viel Negatives war nicht vorhanden.

In der zweiten Halbzeit fanden einige taktische Wechsel statt, welche uns noch weitere Überlegenheit im Mittelfeld einbrachten. Wir stürmten weiter auf das Tor der Gäste und es war nur noch eine Frage der Zeit bis der nächste Treffer für uns fallen sollte, da auch unsere Abwehr, geführt von unserem Co-Kappi Robin, wieder gut geordnet und souverän stand. Dann, in der 42. Minute, sollte das nächste Zählbare für den WSV zu Buche stehen. Lange nichts von ihm gehört, aber immer zur Stelle wenn er gebraucht wird, machte Max R. das bis dahin mehr als überfällige 2:0 durch super Vorarbeit von unserem Mittelfeld und erhöhte damit sein Torkonto auf 15! Treffer. Noch lange nicht satt drückten die Oranje weiter zum gegnerischen Tor und erzielten nur kurze Zeit später das 3:0 in Person von Jerrold, der einen klasse Sololauf auf der linken Seite hinlegte und genug Platz und Zeit hatte, um den Ball unhaltbar in die lange Ecke zu zwirbeln. Aber auch das 3:0 sollte unserem Team nicht reichen und so drängten sie auf die nächste Bude, wieder als Vorbereiter Jerrold im Mittelfeld, der sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzen konnte und den Ball an der gegnerischen Torauslinie reinflankte. Diese konnte der Keeper zwar zum Absender wegfausten aber eher er sich versah, köpfte Jerrold den Ball über den Torwart, wo Max R. stand und nur noch zum 4:0 einschieben musste. Es begannen die letzten 10 Minuten, in denen wir gefühlte 8 Gänge zurück schalteten. Wir ließen Sharri ins Spiel kommen und sie zeigten direkt ihre individuellen Stärken. Durch ein unnötiges Foulspiel am 16er schenkten wir ihnen einen Freistoß, der wie schon im Hinspiel direkt verwandelt werden konnte. Und als ob das nicht schon Warnung genug gewesen wäre, wurde die Abwehr hinten ein wenig nervös und so schafften die Gäste sogar den glücklichen 4:2 Anschlusstreffer, der nach dem vorherigen Spielverlauf nicht wirklich verdient war. Kurze Zeit später war Schluss. Endstand 4:2 für das Oranje-Ballett!

Fazit:

Jungs, heute haben wir in 60 Minuten unsere individuelle Klasse gezeigt und den Gegner förmlich kaputt gespielt. Die Tore waren genau nach Vorstellung herausgespielt und das Mittelfeld hat weitestgehend super Defensivarbeit geleistet. Obwohl das eine kollektive Mannschaftsleistung war, sind einige Spieler heute über sich hinausgewachsen und haben einen regelrechten Formanstieg gezeigt … unter anderem Jerrold und Yannik haben heute im Mittelfeld extrem gearbeitet und tragen große Teile zum Sieg bei. Weiter so Jungs! Leider muss man auch hier wieder die restlichen 10 Minuten erwähnen, in denen ihr euch das Leben wie gewohnt schwer gemacht habt. Zwar sind die Zeiten in denen ihr eure „Pause“ einlegt kürzer geworden, sie sind aber noch da. Diese werden in der nächsten Zeit abgestellt, sodass wir in den kommenden Spielen unsere Qualität die ganze Spielzeit über zur Demonstration stellen können.


Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Verwandte Beiträge:



Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Dies kann Ihren Kommentar eventuell verzögern. Es besteht aber kein Grund, den Kommentar erneut abzusenden.

Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang

Klebe Deinen Traum

Spielplan

Nächste Spiele

Werde unser Fan

WSV-Badge

Wambeler SV - Badge!

Newsarchiv

Bleib am Ball

RSS-Feed
Kommentare
Facebook
Twitter

Smartphone-App herunterladen
Weber's Rippchenbraterei
Juwelier Metin
Apotheke am Tierpark
B+B Veranstaltungstechnik Dortmund