Fußball | News | Spielberichte

Fußball: C2 stellt Tornetze in Gahmen auf den Prüfstand



Heute bestritten wir unser zweites Rückrundenspiel und waren zu Gast bei der Truppe aus Gahmen. Neben dem Wetter, welches ziemlich frisch war, spielten wir auch zu einer relativ ungewohnten Uhrzeit. Erst 16:30 Uhr – längst in der Bundesligazeit – wurde der Ball angerollt, leider ohne offiziellen Schiedsrichter. Wir einigten uns darauf unser Pfeifrecht an einen Betreuer von Gahmen abzugeben. Dieser pfiff die Partie ziemlich ordentlich und unparteiisch, was ja nicht selbstverständlich ist, wie man weiß.

Vereinswappen SG GahmenDas Spiel entwickelte sich wie erwartet mit hohem Ballbesitz für uns und der ersten richtig guten Möglichkeit in der ersten Spielminute, welche aber noch nicht genutzt wurde. Da dieses Spiel, genau wie das Hinspiel, relativ torreich war, fasse ich mich in den Szenen etwas kürzer bzw. beschreibe nicht alle Tore explizit. Der Torreigen sollte aber schon früh in der Partie losgehen. Nachdem Max R. die oben beschriebene Chance zum 0:1 nicht verwandelte, machte er es in den anschließenden vier Aktionen besser und schenkte uns, selbstverständlich durch klasse Vorarbeit der anderen Mannschaftsteile, die ersten vier Tore in knapp 10 Minuten. Damit erzielte er nicht nur seinen nächsten lupenreinen Hattrick, sondern stellte mit seinen Treffern 17 bis 20 in 9 Minuten 20 einen weiteren Rekord auf. Und es wurde noch fleißig weiter genetzt. In den kommenden 20 Minuten der ersten Halbzeit, welche nur über 30 Minuten ging, weil der Schiedsrichter 5 Minuten zu früh abpfiff, reihten sich in der Torschützenliste Miles mit seinem Treffer zum 5:0, Yannik, der das Tore schießen für sich entdeckt hat mit dem 6:0 und Nick zum 7:0 ein. Mit den Toren 8, 9 und 10 verbesserten Max R., Nick und Miles ihr Torekonto jeweils nochmal um Eins. Dann war Halbzeit und wir gingen mit einer beruhigenden 10:0 Führung in die Pause.

An dieser Stelle möchte ich die Mannschaft von Gahmen loben, da sie trotz der jetzt schon so hohen Führung unsererseits nicht aufgehört hat zu kämpfen und alles versucht hat, was in ihren Mitteln stand. Dabei blieb es stets fair.

Nach dem die zweite Halbzeit angefangen war, und wir unseren leider Gottes wieder vorhandenen kurzen Aussetzer überwunden hatten, kamen die Ballstafetten und Angriffsspiele wieder und wir setzten den Gegner unter Dauerbeschuss. Auch hier muss man sagen, dass der Torwart sein Möglichstes getan hat, um den Gegner vor noch mehr Schaden zu bewahren. Die zweite Torserie läutete Miles mit dem 11:0 ein, kurz gefolgt von Leons 12:0 und Max R.s 13:0. Dann wurde kurz ein wenig Luft geholt und die letzten Kräfte mobilisiert. Bis wir zu den letzten 15 Minuten kamen. Dann wurde der Ball von unserem Kapitän zum 14:0, von Yannik zum 15:0 und von Nick zum 16:0 hinter die Linie gebracht. Kurz vor Ende machte Miles den Sack mit einem Doppelpack zu und erzielte seine Tore 4 und 5 zum 18:0 Endstand für das Oranje-Ballett.

Fazit:

Jungs, ihr habt über weite Strecken wieder eure individuellen sowie mannschaftsbezogenen Stärken gezeigt, wodurch der Sieg in dieser Höhe gerechtfertigt war. Hättet ihr euch heute mal von eurer Schiene gelöst, die ihr immer in Bezug auf den Break im Spiel fahrt, hättet ihr euch noch höher belohnen können. Mit dem Sieg habt ihr das 50+ Ziel erreicht und müsst dies nur noch bis Saisonende halten. Dies wird umso leichter fallen, wenn ihr die oben angesprochenen Phasen überwindet.


Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Verwandte Beiträge:



Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Dies kann Ihren Kommentar eventuell verzögern. Es besteht aber kein Grund, den Kommentar erneut abzusenden.

Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang

Klebe Deinen Traum

Spielplan

Nächste Spiele

Werde unser Fan

WSV-Badge

Wambeler SV - Badge!

Newsarchiv

Bleib am Ball

RSS-Feed
Kommentare
Facebook
Twitter

Smartphone-App herunterladen
Weber's Rippchenbraterei
Juwelier Metin
Apotheke am Tierpark
B+B Veranstaltungstechnik Dortmund