Fußball | News | Spielberichte | Top-News

Fußball: F1 erkämpft Platz 4 bei den U9 Hallenmasters in Oberaden



Banner SuS Oberaden

Nach dem gestrigen erfolgreichen 2. Spieltag der Finalrunde machten wir uns heute mit nur 7 Spielern auf den Weg zu den U9 Hallenmasters beim SuS Oberaden. Beginn war verspätet erst um 14:40 Uhr und bei einem Teilnehmerfeld von 16 Mannschaften hatten wir berechtigte Zweifel, die Halle noch bei Tageslicht zu verlassen. Von insgesamt 4 Gruppen starteten wir in der mittelstark besetzten Gruppe B und brauchten uns erstmal nicht mit bekannten Größen, wie RW Ahlen, Westfalia Huckarde, BV Brambauer-Lünen und Hombrucher SV zu vergleichen.


Vereinswappen SG Bockum-HövelDie erste Partie á 8 Minuten bestritten wir gegen die SG Bockum-Hövel, eine für uns völlig unbekannte Mannschaft. Es war ein Spiel, welches ausschließlich auf das Tor von Bockum-Hövel geführt wurde. Unsere Jungs waren gut drauf und erzielten schnell die 1:0 Führung. Danach sahen wir mehrfach Aluminium oder nicht zu Ende gespielte Chancen. So konnten wir zwar 3 Punkte einsacken aber noch nicht wirklich überzeugen.


Vereinswappen TuS Westfalia WethmarIm 2. Gruppenspiel trafen wir (nach gefühlten 2 Stunden) auf den TuS Westfalia Wethmar mit dem wir noch eine kleine Rechnung vom letzten Hallenturnier begleichen wollten. In Holzwickede verpassten wir knapp den 2. Gruppenplatz durch ein unglückliches 0:1. Heute passte aber alles und wir konnten die kämpferische Partie mit 3:1 für uns entscheiden. Damit waren wir schon klar Gruppenzweiter und die nächste Begegnung sollte die Gruppenentscheidung bringen.


Vereinswappen SuS KaiserauGegen den SuS Kaiserau, der bis jetzt auch beide Spiele mit gleicher Tordifferenz gewonnen hatte, hieß es dann High Noon. Die Nachbargruppe A wurde vom Hombrucher SV beherrscht und wer denselbigen nicht im Viertelfinale begegnen wollte, musste ordentlich was tun. Das taten unsere Jungs auch und gingen nach 3minütigem Hin und Her verdient in Führung. Dann wurde unser Keeper überraschend vom Anstoßkreis aus getestet und es stand 1:1. Kurz vor Ende gelang dann der Coup: Durch zeckenhafte Hartnäckigkeit setzten wir uns über rechts durch und erzielten aus unmöglichem Winkel das wichtige 2:1. Danach hielten wir die Kaiserauer erfolgreich von unserem Tor fern und zogen ungeschlagen mit 9 Punkten als Gruppensieger ins Viertelfinale ein.


Vereinswappen SuS RüntheUnser Gegner im Viertelfinale war der SuS Rünthe. SuS-Mannschaften scheinen uns zu liegen und wir hatten die gegnerische Truppe sofort gut im Griff. Wir erzielten zügig die gut herausgearbeitete 1:0 Führung und sorgten so erstmal für Eindruck. Allerdings erholte sich die gegnerische Mannschaft schnell vom Schock und lieferte den Anschlusstreffer per Ferngruß ab. Dann hörte man schon bald die Sirene und damit ab ins Siebenmeterschießen. Unsere 3 Schützen waren gewohnt nervenstark und treffsicher. Dann der letzte Siebenmeter von Rünthe … … … genau in die Mitte und von unserem Torwart lässig abgewehrt. So zogen wir verdient und an Spannung kaum zu überbieten ins Halbfinale. Es sollte aber doch noch spannender werden.


Vereinswappen SV Westfalia HuckardeUnser Halbfinalgegner war die Truppe vom SV Westfalia Huckarde, welche uns letzte Zeit immer öfters über den Weg läuft und zu der wir fast schon ein freundschaftliches Verhältnis aufgebaut haben. In Holzwickede hatten wir nach einem 0:0 das Siebenmeterschießen zwar für uns entscheiden können, waren dadurch aber “nur” auf dem undankbaren 5. Platz gelandet. Etwas vorsichtiger und defensiver eingestellt wollten wir vor allem ein frühes Gegentor verhindern, was uns auch gelang. Wir standen ziemlich frech bei den Gegenspielern und unsere Offensive beschäftigte die Westfalia-Jungs schon in der gegnerischen Hälfte vorbildlich mit gutem Passspiel. Nachdem wir uns einige Male vor das Huckarder Gehäuse gekämpft hatten fiel sogar der nicht unverdiente Führungstreffer für Wambel. Jetzt waren die Spieler der Westfalia hellwach und gaben nochmal richtig Gas. Wir schafften es dann leider nicht mehr Huckarde von unserem Tor fernzuhalten und kurze Zeit später fiel folgerichtig der Ausgleich, allerdings wieder durch einen hohen Ball. Durch gute Moral und Kampfgeist konnten wir das 1:1 verteidigen und gingen erneut in die Lotterie, womit der spätere Turniersieger nicht zufrieden sein konnte. Leider verschossen wir direkt den ersten Siebener, so dass diesmal die Schützen der Westfalia auftrumpften und die Partie mit 4:3 für sich entscheiden konnten.


Vereinswappen Hombrucher SVRW Ahlen hatte im Halbfinale den Hombrucher SV mit 1:0 besiegt und uns damit unseren Gegner für das Spiel um Platz 3 geliefert. Unter Berücksichtigung des weiteren Turnierverlaufs hätten wir wohl lieber gegen die U9 des Oberligisten aus Ahlen gekickt. Da wir nur eine sehr kurze Pause hatten und nur mit 7 Spielern angetreten waren, sollte es eine sehr schwierige Aufgabe werden noch einigermaßen gut auszusehen. Wir hielten gemäß der Uhrzeit und des Gegners Überlegenheit ziemlich gut dagegen, so dass es mit einem 0:5 einigermaßen glimpflich ausging.


Die Jungs vom SV Westfalia Huckarde, welche uns erneut in der regulären Spielzeit nicht besiegen konnten, wurden dann mit einem 2:0 Sieg gegen RW Ahlen glücklicher Turniersieger. Glückwunsch aus Wambel!


Jahrgang 2005 erreicht 4. Platz bei den U9 Hallenmasters des SuS Oberaden

Pünktlich zum Ende der Tagesschau nahmen zwei Wambeler Spieler stellvertretend für das ganze Team den verdienten Pokal entgegen.

Fazit:

Adrenalin und Spannung pur. Alle die heute nicht dabei sein konnten haben wirklich etwas verpasst. Die Wambeler Jungs haben richtig tollen Fußball gespielt und die anderen Teams auf Trab gehalten. Erst im Spiel gegen den HSV wurde ein Klassenunterschied sichtbar. Hier hätten wir vielleicht mit einem ähnlich großen Kader und entsprechender Taktik auch noch für eine Überraschung sorgen können. Aber die Jungs waren platt! Ein 4. Platz hinter Westfalia Huckarde, RW Ahlen und dem Hombrucher SV bei einem Teilnehmerfeld von 16 Mannschaften hat größten Respekt verdient. Zumal wir nur einen Ersatzspieler zur Verfügung hatten. Der Hallenkick hat sich wirklich gelohnt. Es gab sogar einen Pokal für unsere Platzierung, was ich vom Veranstalter besonders fair und angemessen finde.

Normalerweise hebe ich einzelne Spieler nicht hervor, da ein Fußballspiel immer eine Gesamtleistung des Teams ist. Bei dem heutigen Turnier möchte ich aber doch unseren Innenverteidiger und Libero herausstellen. Er hat heute ganz besonders kämpferisch gespielt und immer wieder den Spielaufbau gefördert. Dass gerade sein Siebener gegen Huckarde nicht saß, ist die typische Tragik im Fußball. Ohne seinen heutigen Kampfgeist wären wir aber sicher erst garnicht soweit gekommen. Wie der Trainer immer sagt: “Vorne machen wir sie immer, aber hinten dürfen wir keine bekommen”. Denkt mal drüber nach, die meisten Spiele werden nämlich hinten gewonnen.


Für den Wambeler SV am Ball:

Jeyhun, Dustin, Enes, Justin, Lars, Liam, Marlon.

Jahrgang 2005 erreicht 4. Platz bei den U9 Hallenmasters des SuS Oberaden - Teamfoto

Die glorreichen Sieben haben heute eine gute Visitenkarte für den Wambeler SV und das gesamte Team abgegeben.


Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Verwandte Beiträge:



Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Dies kann Ihren Kommentar eventuell verzögern. Es besteht aber kein Grund, den Kommentar erneut abzusenden.

Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang

Spielplan

Nächste Spiele

Trainiere wie ein Profi

Trainieren wie die Profis - Jetzt buchen!

Werde unser Fan

WSV-Badge

Wambeler SV - Badge!

Newsarchiv

Bleib am Ball

RSS-Feed
Kommentare
Facebook
Twitter

Smartphone-App herunterladen
Weber's Rippchenbraterei
Juwelier Metin
Apotheke am Tierpark
B+B Veranstaltungstechnik Dortmund

Fatal error: Call to undefined function wp_kses_allowed_html() in /www/htdocs/w00f1acd/wambeler-sv/wp-content/plugins/cookie-notice/cookie-notice.php on line 894