Fußball | News | Spielberichte

Fußball U9: Alemannia stiehlt Punkte auf Wambeler Asche



Am heutigen 6. Spieltag trafen in der Gruppe 3 zwei bisher ungeschlagene Mannschaften aufeinander. Unsere Wambeler Jungs sollten gegen den Tabellendritten aus Scharnhorst erstmals richtig geprüft werden. Trotz des Ergebnisses muss man sagen, dass die Prüfung mit Bravour bestanden wurde. Die Partie begann um 11:00 Uhr auf feuchter Wambeler Asche, die nun hoffentlich bald der Vergangenheit angehört.

Vereinswappen SG Alemannia ScharnhorstAb der ersten Minute war klar, dass wir heute eine von Kampf und Schweiß geprägte Partie sehen werden. Die ersten 10 Minuten gehörten uns und wir ließen Ball und Gegner gut laufen. Kaum was los vor dem Wambeler Gehäuse. Immer wieder kombinierten sich unsere Jungs gut durch die Reihen der Sportgemeinschaft. Unsere Abwehr stand heute wie eine Mauer und über die gesamte erste Spielzeit kam es nicht zu Torabschlüssen in unserem Strafraum. Als das Spiel dann etwas mehr Fahrt aufnahm wurden die Lücken beim Gegner größer und wir konnten durch schön anzusehendes Zusammenspiel das 1:0 verbuchen (15.). Leider kassierten wir dann nur eine Minute später den Ausgleich durch eine Bogenlampe aus dem Mittelfeld. Mehr als diese brachialen Fernschüsse war dann auch nicht drin und wir gingen mit dem für uns zu niedrigen Remis in die Pause. Wambel hatte einige gute Chancen leider liegen gelassen.

Die zweite Halbzeit wurde dann härter und dem gegnerischen “Unparteiischen” entglitt die Partie. Fouls, auch wenn teilweise nicht mit Absicht begangen, wurden auf beiden Seiten nicht konsequent gepfiffen und manche Spieler ließen sich zu “mehr” hinreißen. Beide Publikumsfraktionen heizten das Spiel dann leider noch mehr an, so dass der Schiedsrichter mehr mit dem Geschehen neben als auf dem Platz zu tun hatte. Leider trat hier der Sport etwas in den Hintergrund und es wurde zu sehr ergebnisorientiert. Wie heißt es so schön: “Erst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech hinzu.” Wie solche Spiele schon mal laufen, kam in der 31. Minute erneut eine Bogenlampe von der Mittellinie geflogen. 1:2. Unsere Spieler packte dann etwas die Verzweiflung und wir spielten zu nervös und hektisch. Wir waren jedoch weiter die spielbestimmende Mannschaft, obwohl die SG läuferisch und kämpferisch konstant dagegenhielt und wir keine Chancen mehr verwerten konnten.

Fazit:

Das Ergebnis ist heute zweitrangig. Ihr habt über 40 Minuten klasse Fußball gespielt und meistens sehr sicher agiert. Beim Training müssen wir uns jetzt auf die so wichtigen Torabschlüsse konzentrieren. Das Spiel kann man nur gewinnen, wenn man die Chancen macht, davon gab es mindestens 4, 5 richtig gute. Wir spielen vor dem gegnerischen Tor letzte Zeit “zu schön”. Um ausreichend Zählbares mitzunehmen, müssen wir wieder mehr Mut zum Abschluss zeigen. Das bekommen wir hin. Nach dem erfolgsverwöhnten Finalrundenstart wird uns diese Niederlage neue Kraft geben und ist für uns eine Chance im ständigen Lernprozess. Wir sind alle mega-ultra-stolz auf euch. Wenn man die Entwicklung sieht, die ihr alle innerhalb eines Jahres vollzogen habt, kann man nur staunen!!!

Leider wurde erneut ein Spieler von uns verletzt und muss nun zwei Wochen pausieren. Lieber Julian, im Namen der gesamten Mannschaft wünschen wir Dir gute Besserung und schnelle Genesung!


Für den Wambeler SV am Ball:

Jeyhun, Enes, Julian, Julien, Justin, Kieren, Lars, Liam, Marlon, Nico, Nils.


Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Verwandte Beiträge:



Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Dies kann Ihren Kommentar eventuell verzögern. Es besteht aber kein Grund, den Kommentar erneut abzusenden.

Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang

Spielplan

Nächste Spiele

Werde unser Fan

WSV-Badge

Wambeler SV - Badge!

Events & Termine

  • Zurzeit keine Termine

Newsarchiv

Bleib am Ball

RSS-Feed
Kommentare
Facebook
Twitter

Smartphone-App herunterladen
Weber's Rippchenbraterei
Juwelier Metin
Apotheke am Tierpark
B+B Veranstaltungstechnik Dortmund