Fußball | News | Spielberichte | Top-News

Fußball-HSM: U9 beweist Wambeler Aufwärtstrend in Dortmunds Hallen



Dortmunder Jugend Hallenfußball-Meisterschaft 2014

Zur heutigen Endrunde der Fußball-Hallenstadtmeisterschaften trafen wir uns zum Vergleich mit der Dortmunder Fußball-Elite. Wieder in der Halle in Brackel, wo wir schon in der Vorrunde für Eindruck sorgen konnten, traten wir als krasser Außenseiter in einer für uns schwierigen Gruppe an. Auf dem Weg zur Finalrunde sollten uns die SG Phönix Eving (Hallenstadtmeister 2013), der Hombrucher SV (Tabellenführer Finalgruppe 1) und die SG Lütgendortmund (Tabellendritter Finalgruppe 1) im Weg stehen. Doch unsere Jungs waren wach und gut drauf!


Vereinswappen SG Phönix EvingIm ersten Spiel gegen Phönix waren wir die spielbestimmende Mannschaft, obwohl die Evinger gut rumwirbelten und konsequent einen flachen Ball anstrebten. Leider konnten wir durch Individualfehler eine zweimalige Führung nicht verteidigen und nahmen aus der Partie nur einen Punkt mit. Aber ein sehr wichtiger wie sich herausstellen sollte.


Vereinswappen Hombrucher SVPartie 2 ging gegen den HSV. Wir versuchten mitzuspielen, was auch phasenweise gelang. Aber nach 10 Minuten Spielzeit hieß es 0:3. Immerhin eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum Ergebnis bei den Hallenmasters in Oberaden. Hier war es von Bedeutung die Tordifferenz im Auge zu behalten, was wiederum sehr wichtig war.


Vereinswappen SG LütgendortmundDann kam unser Endspiel in der Gruppenphase gegen die SG Lütgendortmund, welche gegen den Hombrucher SV mit einem 1:1 beeindrucken konnte aber von Phönix Eving überraschend mit 1:0 besiegt wurde. Um weiter im Turnier zu bleiben, kam für uns ebenfalls nur ein Sieg in Frage. Wir sahen dann auch das beste Spiel der Wambeler Jungs am heutigen Tage. Innerhalb von 3 Minuten erspielten wir uns durch konsequentes Spiel nach vorne eine 2:0 Führung, welche in der Halle schon mal etwas Sicherheit gab. Die Truppe von der SG war aber auf keinen Fall zu unterschätzen und wir mussten hart arbeiten, um den Gegner nicht ins Spiel zu lassen. 4 Minuten vor Schluss erzielte Lütgendortmund dann auch verdient den Anschlusstreffer. Nachdem es nochmal richtig spannend wurde, hatten wir etwas mehr Luft und konnten die Partie mit dem 3:1 nach Hause fahren. Richtig tolles Spiel von den Blau-Weißen und von der Konkurrenz nicht unbemerkt geblieben.


Wir konnten den Einzug in die Finalrunde aber nicht selbst entscheiden. Aufgrund der engen Spiele und “verrückten” Ergebnisse waren nun 3 Teams punktgleich. Der HSV musste uns zwangsläufig im letzten Gruppenspiel helfen, weil er den Gruppensieg für sich klar machen musste. Dies musste zugunsten von Wambel und zum Leidwesen von Phönix mit mindestens 2 Toren Unterschied geschehen. Der HSV machte es spannend und Eving spielte die ersten Minuten richtig gut mit, hatte sogar eine gute Chance zum Führungstreffer, die uns das Blut in den Adern gefrieren ließ. Als der Wambeler Trainer-Puls bei 200 war profitierte der HSV letztendlich doch von der körperlichen Überlegenheit und schoss Wambel mit einem 3:0 in die Finalrunde. Danke!


Vereinswappen TSC Eintracht DortmundVereinswappen BV Borussia DortmundIn der Finalrunde machte sich leider die für uns ungünstige neue Gruppenkonstellation bemerkbar und wir bekamen TSC Eintracht und BV Borussia Dortmund in die Gruppe. Das harte Los eines Gruppenzweiten. Immerhin … wir haben es unter die 6 besten Mannschaften im hart umkämpften Fußballkreis Dortmund geschafft und alles was jetzt kam, ließen wir gelassen auf uns zukommen. Im ersten Spiel gegen die Eintracht erspielten wir uns eine 2:1 Führung, knickten dann jedoch ein (2:5). Gegen den BVB, welcher sehr körperbetont zu Werke ging, erkämpften wir ein standesgemäßes 0:5. Die beiden großen Vereine trennten sich 1:1. Was uns später erst auffiel … WIR verwiesen den TSC mit unseren 2 Treffern in das Spiel um Platz 3 und taten dem späteren Hallenstadtmeister BVB 09 damit unbewusst einen Gefallen. Auch gut ;-)

Fazit:

Klasse Leistung unserer Jungs, die heute bewiesen haben, dass die guten Ergebnisse der letzten Wochen kein Zufallsprodukt sind. Bis auf kurze Aussetzer, die jede Mannschaft mal hat, konnten wir unser Können in den entscheidenden Partien abrufen. Eure Bemühungen wurden heute voll belohnt und ihr habt tollen Fußball gezeigt, auch gegen die großen Vereine. Beeindruckend!


Für den Wambeler SV am Ball:

Jeyhun, Dayan, Dustin, Enes, Julian, Julien, Justin, Lars, Liam, Marlon, Nico, Nils.


Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Verwandte Beiträge:



Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Dies kann Ihren Kommentar eventuell verzögern. Es besteht aber kein Grund, den Kommentar erneut abzusenden.

Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang

Klebe Deinen Traum

Spielplan

Nächste Spiele

Werde unser Fan

WSV-Badge

Wambeler SV - Badge!

Newsarchiv

Bleib am Ball

RSS-Feed
Kommentare
Facebook
Twitter

Smartphone-App herunterladen
Weber's Rippchenbraterei
Juwelier Metin
Apotheke am Tierpark
B+B Veranstaltungstechnik Dortmund