Fußball | News | Spielberichte | Top-News

Fußball B1: Oranje geht als Sieger aus der Schlacht von Körne



Heute hatten wir die Mannschaft vom BV Brambauer Lünen in Körne zu Gast. Manchen Vereinen im Raum Lünen wird ja eine ruppige Spielweise, sowie arrogantes Auftreten nachgesagt. Ich wollte mich aber nicht von anderen Meinungen auf eine Seite ziehen lassen und mir mein eigenes Bild von den Teams machen. Nach dem Spiel kann ich sagen, dass zumindest der heutige Gegner keine gute Visitenkarte hinterließ.

Vereinswappen BV Brambauer-LünenBei spätsommerlichen Temperaturen begann das zweite Meisterschaftsspiel um 11 Uhr. Am Anfang kamen wir relativ gut ins Spiel und zeigten unsere Rolle als Hausherren. Dies war aber schneller vorbei als uns lieb war und die Gäste hatten die Zügel in der Hand. Sie ließen den Ball gut laufen, wirbelten unsere Abwehr auf und waren oftmals einen Schritt eher am Ball. In Situationen bei denen wir mal etwas schneller am Ball waren, hatte der Gegner das ein oder andere Mittel, um uns eines Besseren zu belehren und ließ mal einen Fuß stehen oder fühlte, wie widerstandsfähig unsere Trikots sind. Teilweise überfordert schaffte Brambauer durch zwei Aktionen in den ersten 30 Minuten mit 2 Treffern in Führung zu gehen. Diese hielten sie auch bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit aufrecht. Da spielerisch bei uns heute nicht viel zusammenlief, musste die altbewährte Brechstange in Gestalt von Nick her. Dieser nahm sich die Kugel dribbelte auf den 16er zu und knallte die Kirsche über den Keeper unter die Latte. Nur noch 1:2 es war Halbzeit.

In der Halbzeit wurde der Mannschaft verbal der Kopf gewaschen und an die Ehre appelliert, dass man gegen diese Mannschaft wohl kaum verlieren wolle. Und man sah durch die Bank weg bei allen, dass die Ansprache ihre Wirkung nicht verfehlt hatte.

Auch wenn die ersten paar Minuten noch den Gästen gehörten, standen wir in allen Mannschaftsteilen deutlich besser und disziplinierter! Wir liefen mehr, machten die Schritte für die Mitspieler und waren allgemein früher am Ball. Leider sollte sich das Klischee bestätigen. Die fußballerischen Szenen der Gegner nahmen ab, dafür nahmen die Zweikämpfe und die unfaire Aktionen zu und wurden von den etwas „unglücklichen“ Schiedsrichterentscheidungen noch begünstigt. Nachdem wir dann durch Max das 2:2 und nur vier Minuten später das 3:2 machten, wurde es richtig ruppig. Es wurde nur noch auf den Mann gegangen und dies noch nicht mal intelligent. An dieser Stelle gute Besserung an Enda, der einen Schlag auf die Brust bekommen hat, sowie unserem Kapitän, dem die Hand verstaucht wurde. Nach vielen weiteren Aktionen solcher Art war endlich Feierabend und Oranje sichert sich, ohne weitere große Verletzungen, den 2. Sieg im 2. Spiel.

Fazit:

PHÖNIXSEE! Das ist einer der Gründe, warum wir den Gegner heute schlagen konnten. Konditionell seid ihr topfit und nun profitiert ihr von der Zeit, die wir dort abgerissen haben! Herzlichen Glückwunsch an das Team für den nächsten 3er! Alles weitere morgen beim Training!


Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Verwandte Beiträge:



Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Dies kann Ihren Kommentar eventuell verzögern. Es besteht aber kein Grund, den Kommentar erneut abzusenden.

Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang

Klebe Deinen Traum

Spielplan

Nächste Spiele

Werde unser Fan

WSV-Badge

Wambeler SV - Badge!

Newsarchiv

Bleib am Ball

RSS-Feed
Kommentare
Facebook
Twitter

Smartphone-App herunterladen
Weber's Rippchenbraterei
Juwelier Metin
Apotheke am Tierpark
B+B Veranstaltungstechnik Dortmund