Fußball | News | Spielberichte | Top-News

Fußball U10: Remis gegen Brambauer – E2 ist ungeschlagener Herbstmeister



In einer spannenden Partie, bei der beide Teams ihre starken Phasen hatten, knöpften sich der kleine BVB und Wambel gegenseitig die Punkte ab. Über lange Strecken der Spielzeit dominierte die gemischte Mannschaft aus Lünen die Wambeler Arena. Die Blau-Weißen gingen durch Verletzungspech und Krankheitsfälle leicht geschwächt in die Partie, zeigten aber über 50 Minuten, dass sie unbedingt den Herbsttitel einfahren wollten.

Vereinswappen BV Brambauer-LünenIn ungewohnter Startaufstellung begannen wir die Partie pünktlich um 10:30 Uhr. Brambauer ließ den Ball gewohnt sicher durch die eigenen Reihen laufen und zeigte keine Hektik. Etwas zu stürmisch und zu optimistisch sahen wir die gegnerische Führung schon in der 4. Minute. Unsere Jungs ließen sich aber keineswegs aus dem Konzept bringen und jeder ging seinen Aufgaben nach bestem Können nach. Nachdem wir in der 11. Minute ausgleichen konnten, hatten wir leichte Hänger. Das Defensivverhalten unserer Angriffsabteilung und die Konzentration im Allgemeinen flauten etwas ab. Der BVB erwischte zusätzlich einen guten Lauf der Dinge und erhöhte innerhalb von 2 Minuten auf 1:3 (15./17.). Das war eine Ansage und unsere Jungs schauten kurz, aber nur ganz kurz, etwas irritiert und niedergeschlagen. Jetzt sahen die Zuschauer wieviel Selbstvertrauen unsere Mannschaft in den letzten Monaten aufgebaut hat. Wir fanden, wie aus dem Nichts, zu unserem Spiel zurück und schafften völlig verdient noch vor dem Pausenpfiff den Ausgleich zum 3:3. Wambel war wieder voll im Spiel!

In der zweiten Halbzeit sahen wir dann eine andere Partie, insbesondere von Wambel. Unser Kapitän wurde in die Defensive berufen und ackerte über lange Strecken vor unseren Verteidigern. Durch die Umstellung konnten wir über links mehr Druck aufbauen und das Spiel fand jetzt auf der gesamten Spielfeldbreite statt. Brambauer kam zwar trotzdem einige Male gefährlich vor unser Gehäuse aber unser Keeper hatte heute wieder einen ganz besonders guten Tag und fischte einiges weg. Da sich der Spielaufbau heute schwierig gestaltete konzentrierten wir uns auf lange Bälle in die Spitzen. So kamen wir auch immer öfters zu Abschlüssen und durften dann sogar die Wambeler Führung bejubeln (37.). Wir waren dann sogar zeitweise ganz nah dran an den Big Points und hatten noch 2 richtig gute Chancen, die der gegnerische Keeper großartig zunichtemachte, als uns Brambauer eiskalt und etwas zu einfach erwischte. Ausgleich zum 4:4 in der 41. Minute. Beide Teams riskierten jetzt nicht mehr allzu viel, trotzdem kam es noch auf beiden Seiten zu guten Abschlüssen. In den letzten Sekunden bekamen wir dann einen Freistoß halblinks in aussichtsreicher Position zugesprochen. Dieser flatterte knapp am rechten Knick vorbei und die Zuschauer durften ein leistungsgerechtes Remis beklatschen.

Fazit:

Angesichts der hektischen Woche mit einigen Krankheitsfällen und der Verletzung am letzten Wochenende kann man nur eins sagen. SUPER-TEAM! Es ist toll mitanzusehen wie unsere Leistungsträger die anderen Spieler mitziehen und zu Höchstleistungen bringen. Dieses Spiel wurde heute HINTEN entschieden und da standen teils neue und unerfahrene Spieler, die über sich hinaus gewachsen sind. Ganz großes Kino. VORNE habt ihr heute fast alle guten Chancen weggemacht. Mit etwas mehr Glück, einen Schritt eher, die Windböen auf unserer Seite usw. hätte das Spiel sogar gewonnen werden können. Aber ganz ehrlich … das wäre dem Team von Brambauer nicht gerecht geworden. Das Unentschieden geht völlig in Ordnung. Die Verfolger freuen sich und die Liga bleibt mit mindestens 4 Favoriten noch lange spannend.


Für den Wambeler SV am Ball:

Jeyhun, Enes, Julian, Lars, Liam, Marc, Marian, Nico, Nils, Samed.

Großen Dank auch für die Anwesenheit und Unterstützung durch unseren Wirbelwind Julien und unseren Neuzugang Rico. Tolle Geste, dass ihr gekommen seid, was nochmal unseren tollen Teamgeist beweist. Grüße und Genesungswünsche auch ins Krankenlager an Marlon, der seine Geschenke hoffentlich wieder gesund auspacken darf.

Hinrundenfazit:

In Wahrheit gab es schon 2 Top-Spiele vorher. Das bei der SG Phönix Eving (3:3) und das Abendspiel gegen den SV Berghofen (5:4 Auswärtssieg). Im Nachhinein stellt sich heraus, dass wir in Berghofen unter Flutlicht die Big-Points holten. Mit 5 Punkten gegen die Favoriten stehen wir gut da. Gratulation für die Herbstmeisterschaft, die für sich genommen schon als großartiger Erfolg zu werten ist. Wir sind alle super-mega-ultra-stolz auf euch.

Jetzt heißt es völlig regenerieren und die Seele baumeln lassen. Wir wünschen euch schöne und erholsame Feiertage, an denen mal wieder andere Dinge wichtig sind. Verbringt eine tolle Zeit mit euren Lieben, habt Spaß mit den Geschenken und lasst es euch gut gehen.


Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Verwandte Beiträge:



Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Dies kann Ihren Kommentar eventuell verzögern. Es besteht aber kein Grund, den Kommentar erneut abzusenden.

Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang

Klebe Deinen Traum

Spielplan

Nächste Spiele

Trainieren wie ein Profi

Trainieren wie die Profis - Jetzt buchen!

Werde unser Fan

WSV-Badge

Wambeler SV - Badge!

Newsarchiv

Bleib am Ball

RSS-Feed
Kommentare
Facebook
Twitter

Smartphone-App herunterladen
Weber's Rippchenbraterei
Juwelier Metin
Apotheke am Tierpark
B+B Veranstaltungstechnik Dortmund