Fußball | News | Spielberichte | Top-News

Fußball U17: B2 entscheidet nachbarschaftlichen Vergleich mühelos



Im heutigen Spiel hieß es Tabellenfünfter gegen den Tabellenvierten. Leider müssen wir mit Sean einen wichtigen Stammspieler ersetzen, der im Mittelfeld mit Ruhe und dem nötigem Auge unser Spiel still und leise leitet und der immer zum Wohl der Mannschaft agiert hat. Wir drücken alle die Daumen, dass wir Dich in dieser Saison noch ein paar Spiele dabei haben können.

Vereinswappen ÖSG Vitkoria DortmundNun zum Spiel und der Ausgangssituation. Wir standen mit 27 Punkten auf Platz 5 und unsere Gegner, die B-Jugend von ÖSG Viktoria, stand auf Platz 4 mit 28 Punkten. Da unsere Jungs heiß wie Frittenfett waren, um einen weiteren Platz nach oben zu rutschen, legten wir von Anfang an richtig los und versuchten schnell das erste Tor zu erzielen. Nach einer super Ecke von Mike konnte Kenan den Ball für uns im Tor unterbringen und somit stand es 1:0 für uns. Marco konnte dann das Tornetz ein paar Minuten später zum zweiten Mal zum Zappeln bringen und auf 2:0 erhöhen. Nach einer weiteren Ecke, welche wieder von Mike getreten wurde, verwandelte ein Gegenspieler den Ball für uns zum 3:0 und brachte unsere Jungs damit zum Jubeln.

In der Halbzeit hatten wir Trainer nicht viel zu meckern und konnten alle Spieler nur loben für eine tolle erste Hälfte.

Halbzeit zwei begann und wir … tja wir waren nicht wirklich aktiv auf dem Platz und spielten keinen schönen Fußball mehr. Es wurden keine Doppelpässe mehr gespielt, keine Seitenwechsel, die Flügel waren nicht mehr richtig besetzt usw. Erste Aktion von uns lange Zeit nach Anfang der zweiten Halbzeit über Links. Marco, Mike und Marcel spielten den Ball mehrmals direkt und doppelt. Mike spielte den letzten Pass mit der Außenseite mustergültig auf den laufenden Marcel, der einen Gegner danach noch ausspielen konnte und den Ball zum 4:0 im Tor unterbrachte, wunderschön herausgespielt! Die einzige weitere Aktion, welche in Halbzeit zwei dann noch gut in die Offensive gespielt wurde, kam dann über Rechts durch Marius, Soufian und Kenan zu Stande. Doch leider konnten wir da kein Tor erzielen. Wenn wir aber öfter den Ball so wie in den zwei Aktionen laufen gelassen hätten, dann wären sicherlich noch ein paar Tore mehr drin gewesen.

Leider wurde unser Außenverteidiger Philipp zwei Mal unfair hart am Knöchel getroffen, so dass wir ihn verletzt auswechseln mussten. Wir wünschen Dir alles Gute und hoffen darauf, dass es nichts Schlimmeres ist.

Fazit:

Erste Halbzeit Top, zweite Halbzeit naja, nicht mehr wirklich schön. Wie lautet das Sprichwort? Ein Springpferd springt nur so hoch, wie es in dem Moment springen muss. Nun ist die Frage: „Wollen auch wir nur so hoch springen, wie wir müssen oder höher?“
„Ich“ würde gerne allen zeigen, was für einen geilen Ball wir spielen können!!!
Nico, Marius, Moritz, Simon, Philipp, Nils, Joni, Kenan, Marco, Mike, Marvin, Shivan, Soufian und Marcel.
Kenan, Marco, Eigentor und Marcel.


Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Verwandte Beiträge:



Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Dies kann Ihren Kommentar eventuell verzögern. Es besteht aber kein Grund, den Kommentar erneut abzusenden.

Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang

Klebe Deinen Traum

Spielplan

Nächste Spiele

Werde unser Fan

WSV-Badge

Wambeler SV - Badge!

Newsarchiv

Bleib am Ball

RSS-Feed
Kommentare
Facebook
Twitter

Smartphone-App herunterladen
Weber's Rippchenbraterei
Juwelier Metin
Apotheke am Tierpark
B+B Veranstaltungstechnik Dortmund