Fußball | News | Spielberichte | Top-News

Fußball U17: Kampf mit Leidenschaft – B2 erzwingt drei Punkte gegen PTSV



Bei schönstem Fußballwetter ging es für die B2 heute beim drittletzten Spiel dieser Saison zuhause gegen die Mannschaft vom PTSV. Wir haben uns vorgenommen „unseren“ schönen Fußball zu spielen, damit wir die nächsten Punkte einfahren können, doch es kam von Anfang an anders als geplant.

Es war in der zweiten Spielminute und unser Kenan war in einem Zweikampf mit einem Gegenspieler und wurde dort aus eigenem Gefühl heraus unfair „geschlagen“. Beim Fallen kam dann Frust auf, der den Gegner mit einem Tritt unfair zu Fall brachte. Diese Aktion wurde vom Schiedsrichter ganz klar als Tätigkeit gewertet, so dass sofort die Rote Karte gezogen wurde. An dieser Stelle muss man zugeben, dass die Karte wohl berechtigt war.

Vereinswappen Post und Telekom SVAlso 2-3 Spielminuten und wir waren nun mit nur noch 10 Spielern auf dem Platz. Eine Minute später konnte der Gegner dann mit 1:0 in Führung gehen, da allen Spielern noch der Schock in den Knochen steckte und wir nicht wach waren. In der 7. Minute wurde dann Marvin an der Strafraumgrenze im vollen Tempo vom gegnerischen Torhüter mehr als unfair abgeräumt. Diese Aktion hätte die zweite Rote Karte geben müssen. Tja, hätte, hätte, Fahrradkette. Es gab nur Gelb und einen Freistoß, der leider nicht genutzt wurde. Doch dann merkte man, dass in unserem Team eine „jetzt erst recht Stimmung“ aufkam und auf einmal lief der Ball in unseren Reihen richtig gut. Die Zweikämpfe wurden sehr gut angenommen, viele Bälle richtig stark von uns schon beim Spielaufbauversuch des Gegners zurückerobert und der Druck auf 200% erhöht. In der 13. Minute war es dann so weit, dass wir uns belohnen konnten und den Ausgleich zum 1:1 durch Soufian erzielen konnten. In der 19. Minute war es dann erneut Soufian, der gerade vom Platz wollte, da der Oberschenkel schmerzte. Als der Ball lang nach vorne gespielt wurde, setzte er noch einmal zum Sprint an und konnte den Ball zur 2:1 Führung im Tor unterbringen. Nach 20 Spielminuten mussten wir schon unsere Spieler Zwölf, Dreizehn und Vierzehn einwechseln, da einige Jungs über ihr Limit gegangen und extrem viel gelaufen sind. Obwohl wir so viel gewechselt haben, waren wir noch immer am Drücker und der Ball lief gut durch unseren Reihen. Es war die 39. Spielminute als Marco, der heute eine 1+++ verdient hat, den Ball zum 3:1 im Tor unterbrachte.

Halbzeit, alle fünfzehn Spieler, die heute den Kader bildeten, waren schon auf dem Platz, weil wir oft gewechselt haben, da sich alle die Lunge aus der Brust gelaufen haben und kämpften wie Gladiatoren, für die es um alles oder nichts ging. Wir Trainer konnten nicht viel meckern und mussten nur daran erinnern, dass nun noch einmal 40 Minuten in Unterzahl vor uns lagen und der Gegner sicherlich noch aggressiver auf den Platz kommen würde. Nun wollten wir uns für die geile erste Halbzeit belohnen und die Punkte zuhause behalten.

Zweite Halbzeit, wir waren von Anfang an wieder voll auf dem Platz, um alles zu geben was noch in uns steckte. Nun hatten die Gegner ein paar Möglichkeiten ein Tor zu erzielen, doch entweder trafen sie die Latte, den Pfosten oder unseren Torhüter. Nico konnte alle Bälle, die in Richtung Tor kamen, entschärfen. Eine richtig geile Leistung und großes Lob an dieser Stelle an unseren starken Rückhalt im Tor. Es war die 61. Spielminute und wieder unser Soufian, der den Ball wieder im Tor unterbringen konnte. Und das obwohl er immer noch mit seinem Oberschenkel zu kämpfen hatte. Nun stand es 4:1 für uns. Man könnte noch ewig schreiben, doch ich kürze einfach nun mal ab: Endergebnis 4:1 für Wambel und das obwohl wir 77 Minuten in Unterzahl spielen mussten.

Fazit:

Kämpfe mit Leidenschaft, siege mit Stolz, verliere mit Respekt, aber gebe niemals auf!

Da bleibt einem als Trainer einfach nichts anderes übrig als den Hut zu ziehen und Danke zu sagen. Das war ein Spiel, wie ich noch nicht viele sehen konnte. So viel Kampf, so viel Siegeswille, alle haben alles gegeben was sie konnten. Ich bin so stolz auf jeden von euch und mir fehlen ein bisschen die Worte. Je schwieriger es ist ein Ziel zu erreichen, desto besonderer ist dieses Ziel. Wenn ich heute Noten vergeben müsste, dann würden alle eine 1+ bekommen, doch es ist wichtig, das wir nun die letzten zwei Spiele noch einmal so spielen, wie die letzten Spiele. Kämpfen wie heute und weiter als ein Team auftreten.

Besonders erwähnen muss man heute unseren Moritz und seinen kongenialen Partner Simon, die hinten zusammen eine Wand geworden sind.


Für den Wambeler SV am Ball:

Nico, Marius, Moritz, Simon, Marcel, Kenan, Nils, Joni, Soufian, Marco, Marvin, Shivan, Justin, Bilal und Mike.


Tore für den Wambeler SV:

3x Soufian, 1x Marco.


Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Verwandte Beiträge:



Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Dies kann Ihren Kommentar eventuell verzögern. Es besteht aber kein Grund, den Kommentar erneut abzusenden.

Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang

Spielplan

Nächste Spiele

Trainiere wie ein Profi

Trainieren wie die Profis - Jetzt buchen!

Werde unser Fan

WSV-Badge

Wambeler SV - Badge!

Newsarchiv

Bleib am Ball

RSS-Feed
Kommentare
Facebook
Twitter

Smartphone-App herunterladen
Weber's Rippchenbraterei
Juwelier Metin
Apotheke am Tierpark
B+B Veranstaltungstechnik Dortmund