Fußball | News | Spielberichte | Top-News

Fußball: B-Jugend unterliegt beim Titel-Aspiranten



Im ersten Meisterschaftsspiel reisten wir zur Glückauf Arena nach Brambauer. Uns war klar, dass wir hier auf einen der Titel-Aspiranten treffen und dass wir unsere Leistung vom Pokalspiel zuvor steigern mussten, um zu bestehen. Unsere Jungs waren gut drauf und es entwickelte sich eine rasante Partie.

Vereinswappen BV Brambauer-LünenWir stellten die Räume gut zu und das Spiel ohne Ball funktionierte auch ganz ordentlich. Es ergaben sich auf beiden Seiten einige wenige Torgelegenheiten. Eine davon nutze der Gastgeber zur 1:0 Führung, was auch gleichzeitig den Halbzeitstand darstellte. Wir waren mit der Leistung unserer Jungs zufrieden und bereiteten uns auf den zweiten Abschnitt vor.

Wir waren weiter hoch motiviert und nach knappen zehn Minuten in Abschnitt Zwei glichen wir durch einen Strafstoß aus. Die Freude hielt jedoch nicht lange, denn bereits wenige Minuten später ging das Team der Hausherren erneut in Führung. Nun waren die Jungs aus Brambauer am Drücker, machten Druck und erhöhten in der 65. Minute auf 3:1. Unsere Mannschaft bewies Charakter, gab nicht auf und krempelte noch einmal die Ärmel hoch. Fünf Minuten vor dem Ende verkürzten wir erneut auf ein Tor Differenz und wollten noch mehr. Aber erneut hatte das Team der Gastgeber die passende Antwort parat und versetzte uns zwei Minuten später den K.O. Dass wir mit dem Schlusspfiff auch noch das 5:2 hinnehmen mussten, spielte keine große Rolle mehr. Es war insgesamt ein gutes Kreisligaspiel, bei dem das Ergebnis nicht ganz das Spiel wiederspiegelt. Es war sehr temporeich, für die Kreisliga B auf einem guten spielerischen und taktischen Niveau. Wir freuen uns auf viele solcher Partien, aus denen wir nur lernen können. Die Torpaten unserer Mannschaft aus dem Förderverein sind heute mit 40 cent davon gekommen, das soll nicht immer so sein.

Meisterschaftsspiel B-Jugend: BV Brambauer-Lünen - Wambeler SV (23.08.2015)

Vor, während und auch nach dem Spiel präsentieren sich unsere 2000er stets als geschlossenes Team.

 

Fazit:

Wie zu erwarten war, hat sich der heutige Gastgeber als eine ganz andere Hausnummer präsentiert, wie es unserer Gegner letzten Mittwoch im Pokal tat. Wir waren heute wesentlich konzentrierter als unter der Woche. Unser wichtiger Pluspunkt, der Charakter, nach Rückschlägen immer wieder aufzustehen, wird sich im Laufe der Saison noch auszahlen. Dafür dass wir drei Abgänge und einen Langzeitverletzten kompensieren müssen, läuft es schon ganz gut. An der Feinabstimmung arbeiten wir noch. Auch wenn es sich bei diesem Ergebnis komisch anhören mag: Wir sind stolz auf die Leistung, die Ihr gezeigt habt. Ein Altersunterschied zu den größtenteils Altjahrgängen der Heimmannschaft war nicht zu erkennen.


Für den Wambeler SV am Ball:

Niclas, Maxim, Matthias, Florian, Samir Lukas A., Lukas W. Gabriel, Toni, Kim, Tyron, Max, Hüseyin, und Johnny.


Tore für den Wambeler SV:

Max und Lukas A.


Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Verwandte Beiträge:



Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Dies kann Ihren Kommentar eventuell verzögern. Es besteht aber kein Grund, den Kommentar erneut abzusenden.

Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang

Spielplan

Nächste Spiele

Trainiere wie ein Profi

Trainieren wie die Profis - Jetzt buchen!

Werde unser Fan

WSV-Badge

Wambeler SV - Badge!

Newsarchiv

Bleib am Ball

RSS-Feed
Kommentare
Facebook
Twitter

Smartphone-App herunterladen
Weber's Rippchenbraterei
Juwelier Metin
Apotheke am Tierpark
B+B Veranstaltungstechnik Dortmund

Fatal error: Call to undefined function wp_kses_allowed_html() in /www/htdocs/w00f1acd/wambeler-sv/wp-content/plugins/cookie-notice/cookie-notice.php on line 894