Fußball | News | Spielberichte

Fußball F2-Jugend: Ausgeglichenes Derby gegen Alemannia und den Wind



SG Alemannia Scharnhorst - Wambeler SV

Beim heutigen Derby am Holzgraben schenkten sich die Teams nichts und der Wind blies ordentlich mit.

Der heutige Gegner hieß SG Alemannia Scharnhorst. Unser zweites Derby innerhalb von zwei Wochen! Wir fuhren also hochmotiviert zum Stadion am Holzgraben und hatten da was vor. Die Bedingungen waren allerdings nicht ganz so ideal. 1° Celsius und starke Böen machten beiden Mannschaften das Leben schwer und brachten den Trainer an den Rande des Wahnsinns. Es war als wenn da eine dritte Mannschaft mit auf dem Platz zockte. Leider drehte der Wind nach der ersten Halbzeit nicht die Richtung ;-)

In der ersten Hälfte spielten wir mit dem Wind, was uns die Sache etwas vereinfachte. Von Anfang an war klar, dass es keine einfache Partie werden würde. Die Alemannia gab keine Bälle verloren und kämpfte verbissen. Aber auch die Wambeler Truppe gab alles und spielte gut zusammen. So ergaben sich schon in den ersten Minuten gute Chancen für Wambel und Julian nutzte seine Chance in der 5. Minute zum 0:1. Die Führung gab uns etwas Sicherheit und wir ließen es defensiver laufen. Das klappte auch ganz gut, so dass die Blau-Gelben es immer wieder mit Fernschüssen versuchten. Diese waren zwar gefährlich bei dem Wind aber Nils parierte gut und machte einen sicheren Auftritt. Nach etwa 10 Minuten besann sich die SG und versuchte sich im Kombinationsfußball. Immer wieder kamen gefährliche Flanken vor unser Tor, welche aber zum Glück nicht verwertet wurden. Nach einer Großchance für die gegnerische Mannschaft machten wir ein schnelles Spiel nach vorne und Julian erhöhte auf 0:2. Das gab nicht unbedingt den Spielverlauf wieder aber der Trainer nickte anerkennend. Unter den widrigen Bedingungen mit 2 Treffern vone zu liegen war schon sehr ordentlich und wir sahen uns schon mit der Führung in die Kabine gehen, als nach einer unglücklichen Aktion unseres Keepers doch noch der verdiente Anschlusstreffer in der 18. Minute fiel.

Nach dem Pausentee hatten wir jetzt leider starken Gegenwind. Aber nicht nur von Petrus, sondern auch von den Blau-Gelben. Die Alemannia spielte jetzt wesentlich stärker als in der ersten Hälfte und nutzte unseren Strafraum als Trainingsgelände. Unsere Abwehr stand in der Anfangsphase ganz gut, ging aber nicht konsequent auf die ballführenden Spieler, was es der SG einfach machte unseren Kasten als Zielscheibe zu nutzen. Aber wieder waren die gegnerischen Spieler im Abschluss schwach und unser Keeper im Parieren stark. Dabei machte Nils seinen Fehler aus der 1. Halbzeit mehrfach wett und rettete uns die dünne Führung. Im Gegenzug nutzten wir unsere Chancen besser und Julian schob in der 27. Minute sicher zum Hattrick ein und erhöhte zum 1:3. Ab da sahen wir ein sehr kampfbetontes Spiel von beiden Seiten. Wambel versuchte sich gegen den kommenden Ansturm der Blau-Gelben über die Zeit zu retten und verteidigte mit Mann und Maus. Die SG wurde aber immer stärker und kombinierte die Kugel dann auch verdient in der 29. Minute in unser Netz. Anschließend bekamen wir noch mal die Möglichkeit durch einen Konter unsere Führung auszubauen aber Julian verpasste knapp im 1 zu 1 gegen den souveränen Goalie der SG.  Danach knickte Wambel etwas ein und ließ einfach zu viel zu, so dass die SG doch noch zum Ausgleichstreffer kam.

Fazit:

Mit dem 3:3 Unentschieden können wir heute zufrieden sein und gut ins Wochenende starten. Wir hatten Glück, dass die Scharnhorster heute kein Zielwasser getrunken haben. Ansonsten hätten wir leicht mit 3 oder 4 Treffern hinten liegen können. Die Abwehrarbeit war heute zu ungeordnet und immer wieder standen gegenerische Spieler frei vor unserem Tor. Vorne haben wir allerdings unsere Chancen gut erspielt und auch genutzt. Gemessen an den schwierigen Bedingungen geht ein Punkt verdient an Wambel, ein Punkt an die Alemannia und ein Punkt an den Wind.

Extra Dank an die netten Damen der SG Alemannia Scharnhorst, welche uns in der Pause mit heißem Tee versorgten!


Für den Wambeler SV am Ball:

Arda, Bilal, Dayan, Julian, Justin, Kieren, Marc, Marlon, Nils, Vincent.


Tore für den Wambeler SV:

3x Julian


Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Verwandte Beiträge:


Zum Seitenanfang

Covid-19-Updates

Aufgrund der aktuellen Entwicklung bzgl. des Coronavirus wird der Spiel- und Trainingsbetrieb ausgesetzt. Weitere Informationen!
Covid-19-Updates der Stadt Dortmund

Spielplan

Vereinsspielplan

Live und Archiv

SoccerwatchTV

Partnerprojekte

Werde unser Fan

Newsarchiv

Bleib am Ball

Facebook
Facebook
Twitter
RSS-Feed

Smartphone-App herunterladen
Weber's Rippchenbraterei
Juwelier Metin
Apotheke am Tierpark
B+B Veranstaltungstechnik Dortmund