Fußball | News | Spielberichte

Fußball E2: Sieg mit leichten Anlaufschwächen gegen Kemminghausen



Zum heutigen ersten Pflichtspiel der noch jungen Meisterschaft trafen wir auf den VfL Kemminghausen. Ein Heimsieg sollte her und 3 Punkte auf das Wambeler Konto. Die Aufgabe stellte sich jedoch in den folgenden 50 Minuten schwieriger dar als gedacht.

Vereinswappen VfL KemminghausenSchon in den ersten paar Minuten sah man, dass die Jungs etwas Probleme mit der Körner Asche hatten. Vielleicht haben wir letzte Zeit zu viele Spiele auf Kunstrasen absolviert? In jedem Fall lief die Kugel nicht ganz so flüssig, wie in den Testspielen und beim Training zuvor. Nachdem eine 100%-Chance vertändelt wurde, gingen wir nicht unverdient mit 1:0 in Führung (4.). Dann wurde der VfL etwas bissiger und wir mussten “arbeiten, arbeiten, arbeiten”, denn auch die Spieler aus Kemminghausen bemühten sich um Kombinationsfußball und hatten starken Zug zum Tor. Abschlussschwächen und ein sicherer Wambeler Torwart verhinderten aber Schlimmeres. Es sollte noch etwas dauern, bis die Wambeler Fans wieder etwas zum Jubeln bekamen. Nachdem eine Ecke “endlich” mal vor das Tor gebracht wurde, klingelte es auch gleich zur 2:0 Führung (10.). Dann neutralisierten sich beide Teams und es ging munter hin und her. Erst als ein angeschlagener Wambeler Spieler wieder eingewechselt werden konnte, sollten wir den Halbzeitstand von 3:0 durch eine verirrte Bogenlampe einstellen (22.).

Die zweite Halbzeit war hart umkämpft. In der 32. Minute mussten wir erstmal den 3:1 Anschlusstreffer durch eine verunglückte Flanke bestaunen. Unhaltbar. Dann sahen wir toll herausgespielte Chancen von Wambeler Seite aber der VfL wehrte sich mit allen Mitteln. Etwas frustriert aufgrund des gegnerischen Widerstands ließ sich dann einer unserer Jungs hinreißen. Die 2-Minuten-Strafe in Unterzahl überstanden wir gemeinsam mit guter Teamwork und Wambeler Kampfgeist. Als wir wieder vollzählig waren, lautete die Devise „Jetzt erst recht“. Alle Jungs holten noch mal tief Luft und wir sahen, was wir eigentlich von Anfang an sehen wollten. Durch krass gute Pässe aus dem Mittelfeld wurden unsere Offensivkräfte perfekt ins Spiel gebracht und netzten souverän (42./45.). Den Endstand von 6:1 markierte dann unser 7-Meilen-Mann mit ungebrochenem Willen die Pille zwischen die Pfosten zu bringen.

Fazit:

Einige Jungs waren heute zeitweise nur mit den Gedanken beim Ball und nicht bei den gegnerischen Spielern. Dadurch brachten wir den VfL zu oft ins Spiel. Es wurde zu wenig vorausgedacht, was als nächstes passieren könnte. Phasenweise war auch nicht die Spielphilosophie erkennbar, welche wir eigentlich praktizieren möchten. Wir haben uns einmal mehr an den Gegner angepasst, anstatt unser Ding durchzuziehen. Letztlich hat es dann aber doch geklappt und entscheidend sind die 3 Punkte auf unserem Konto. Meisterschaftsspiele sind eben eine andere Baustelle als Freundschaftsspiele und das wurde heute auch deutlich. Die Jungs müssen sich erst wieder daran gewöhnen. Mit einer Tordifferenz von 5 haben wir gegen das robuste Team des VfL, welches auch mit Altjahrgängen bestückt war, eine respektable Leistung abgeliefert. Weiter so!


Für den Wambeler SV am Ball:

Jeyhun, Jonas (TW), Julian (C), Julien, Liam, Marc, Marlon, Nico, Nils.


Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Verwandte Beiträge:


Zum Seitenanfang

Spielplan

Vereinsspielplan

Trainiere wie ein Profi

Trainieren wie die Profis - Jetzt buchen!

Werde unser Fan

WSV-Badge

Wambeler SV - Badge!

Newsarchiv

Bleib am Ball

Facebook
Facebook
Twitter
RSS-Feed

Smartphone-App herunterladen
Weber's Rippchenbraterei
Juwelier Metin
Apotheke am Tierpark
B+B Veranstaltungstechnik Dortmund