Fußball | News | Spielberichte | Top-News

Fußball U15: Wambel gewinnt Gipfeltreffen in Lütgendortmund



Am heutigen Samstag stand für unsere C1 das Spitzenspiel gegen die SG Lütgendortmund auf dem Plan. Wir wollten die 3 Punkte natürlich nach Wambel entführen, so begann das Warm-Up heute schon mit hoher Konzentration. Um 14:50 Uhr betraten die Akteure die Arena und es ging los.

Vereinswappen SG LütgendortmundDie Jungs aus Lütgendortmund starteten mit viel Tempo und langen Bällen auf die Außen. Das ließ unsere Offensive kalt und so resultierte gleich aus unserem ersten Angriff ein Handelfmeter, welcher souverän verwandelt wurde. So hieß es schon nach 6 Minuten 1:0 für den WSV. Lütgendortmund machte trotzdem weiter Druck und stellte unsere Defensive oft auf die Probe. Aber auch wenn die Lütgendortmunder mal durchkamen, war unser Torhüter zur Stelle. Nach 14 Minuten dann der gefühlte zweite Angriff, der auch eiskalt in das 2:0 umgemünzt wurde. Es entwickelte sich ein toller Schlagabtausch, da vor allem beide Offensiven viel Tempo mitbrachten. In der 33. Spielminute verkürzte der Gegner auf 2:1 und die SG machte noch richtig Druck vor dem Halbzeitpfiff. Denn sie hatten kurze Zeit später die Chance auf das 2:2, doch der Pfosten und unser Torwart waren dagegen. Im Anschluss an diese gegnerische Chance zogen die Wambeler nochmal einen schönen Angriff auf, der wiederholt souverän zum 3:1 verwertet werden konnte. Dann war die erste Halbzeit vorbei. Mit dem Ergebnis konnten wir zufrieden sein. Aber wir wussten auch, dass noch nicht alles nach unserem Plan läuft und wir noch mindestens ein Tor machen mussten, da sich Lütgendortmund ziemlich viele gute Chancen erspielt hatte.

In Halbzeit 2 ging es dann weiter hoch her und unsere Defensive arbeitete zu Beginn nun einen Ticken besser. Wir ließen den Ball gut laufen und kamen auch zu unseren Chancen. In der 46. Minute dann die Riesenchance für uns auf das 4:1. Der Ball wollte nicht über die Linie, blieb aber im 16er der Gegner und unser Capitano schnappte sich die Murmel und hämmerte den Ball aus sehr spitzem Winkel ins Tor zum 4:1. Das Spiel war aber noch lange nicht vorbei. In der 55. Minute gab es dann wieder einen Elfmeter für uns mit dem wir dann den Sack auf jeden Fall hätten zu machen können, doch der Ball ging knapp vorbei. Trotzdem spielte uns alles in die Karten, denn in der 59. Minute gab es eine rote Karte für den Gegner. So richtig viel half uns das dann doch nicht, da nun fast jeder die Arbeit einstellte und gar nicht mehr mit zurück arbeitete. So kam es wie es kommen musste und Lütgendortmund kam in der 62. Minute noch mal auf 4:2 heran. Nur 5 Minuten später dann sogar das 4:3 und jetzt wurde es nochmal unnötig spannend, denn das hätte man alles vermeiden können. Der Schiri pfiff nach zweiminütiger Nachspielzeit ab und wir durften tief durchatmen.

Fazit:

Das beste Spiel von uns war das sicher nicht, auch weil in der Defensive die einfachsten Dinge heute falsch gemacht wurden. Nach vorne machten wir das aber gut, spielten den Ball schnell in die Spitze oder gingen mit Tempo über Außen. Im Endeffekt ist das am Ende der Saison egal, denn das waren ganz wichtige drei Punkte. Die Tabellenführung haben wir dadurch jetzt fest in der Hand. Trotzdem müssen wir im Training weiter reinhauen, denn die Saison ist noch lange nicht vorbei und entschieden. Mit einer geschlossen Teamleistung können wir aber sicher noch das eine oder andere Spiel gewinnen.


Für den Wambeler SV am Ball:

Noah, Lukas A., Lukas W., Kevin, Tyron, Maxim, Matthias, Toni, Niklas, Luca M., Luca K., Hüseyin, Ayyoub und Gabriel.


Tore für den Wambeler SV:

3x Kevin und Lukas A.


Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Verwandte Beiträge:


Zum Seitenanfang

Spielplan

Vereinsspielplan

Trainiere wie ein Profi

Trainieren wie die Profis - Jetzt buchen!

Werde unser Fan

WSV-Badge

Wambeler SV - Badge!

Newsarchiv

Bleib am Ball

Facebook
Facebook
Twitter
RSS-Feed

Smartphone-App herunterladen
Weber's Rippchenbraterei
Juwelier Metin
Apotheke am Tierpark
B+B Veranstaltungstechnik Dortmund