Fußball | News | Spielberichte | Top-News

Fußball U16: Brackel unterliegt im Nachbarschaftsduell gegen Oranje



Zum heutigen Spiel hatten wir den Nachbarn aus Brackel zu Gast. Dieses Derby verspricht immer Spannung und emotionale Momente. Dies sollte wieder bestätigt werden, zumal wir nach dem Ausrutscher von Mittwoch noch was Gut zu machen hatten und dementsprechend auftreten wollten.

Vereinswappen SV Brackel 06Das Spiel begann pünktlich um 11:00 Uhr und wir waren von Anfang an präsent auf dem Platz, man merkte, dass die Jungs sich was vorgenommen hatten. Trotz des Willens den die Mannschaft hatte und den Einsatz, den sie an den Tag legte, schafften es die Brackeler mit 0:1 in Führung zu gehen, da die gesamte Mannschaft nicht konsequent geklärt hatte und dem Gegner so genügend Gelegenheiten geboten wurde, die Pille endlich in unserem Tor zu versenken, was dieser dann auch nach gefühlten fünf Minuten tat! Unbeeindruckt erhöhten wir langsam aber sicher den Druck und Brackel kam nur noch selten in unsere Platzhälfte, da wir immer wieder ein Powerplay aufzogen. Bei einem unserer Angriffe wurde Max im Strafraum gefoult und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Der Strafstoß wurde leider verschossen und so gingen wir mit einem 0:1 Rückstand in die Pause. Halbzeit.

Nach der Fehleranalyse, die heute extrem kurz ausfiel, wurden die Jungs noch einmal motiviert und dann ging es zurück auf den Platz. Jeder wusste, dass das noch nicht der Endstand war!

Wir setzten uns in der zweiten Spielzeit weiter in der gegnerischen Hälfte fest und es war nur noch eine Frage der Zeit bis der Ausgleich fallen sollte! Ein weiteres Mal wurde einer unserer Spieler im Strafraum gelegt und es wurde wieder zu Recht auf den Punkt gezeigt! Nun trat unser Kapitän an und ließ sich von den Einschüchterungsversuchen des Keepers nicht aus der Ruhe bringen und verwandelte souverän zum längst verdienten 1:1! Man merkte, dass die Truppe aus Brackel nun taumelte und es war mehr drin. Der Ball erreichte Niklas auf der linken Seite, welcher startete und eine klasse Flanke in den Strafraum zwirbelte, wo Jerrold per Kopf zur 2:1 Führung einnickte. Die letzten 15 Minuten brachen an und Brackel bäumte sich noch mal auf. Ein etwas sehr auffälliger Trikotzupfer unsererseits, den der Gegner dankend annahm, bescherte der Truppe aus Brackel ebenfalls einen Strafstoß, welcher zum 2:2 Ausgleichstreffer genutzt wurde. Nach einer weiteren Ecke der Gäste, ging alles ganz schnell: Harrish bekommt den Ball hinten links, legt einen Sololauf bis zur Mittellinie hin und lupft den Ball über die Abwehr auf Max R. Dieser kontrolliert den Ball und lupft den Ball ebenfalls über den bereits herausstürmenden Keeper zum 3:2 Endstand für Oranje (81.)! Dann war Ende.

Fazit:

Jungs, das heutige Spiel hatte alles was ein gutes Fußballspiel braucht. Spannung – auch wenn es mehr ist als mir persönlich Recht ist – taktische und spielerische Inhalte nach Vorgaben, sowie die Möglichkeiten in verschieden Situation eure eigenen Ideen und Spielzüge einzubringen. So ein Spiel kann man nur gewinnen, wenn alle Mannschaftsteile funktionieren, sich helfen und über den gesamten Zeitraum konzentriert sind. Es war natürlich ein Sieg der gesamten Mannschaft, trotzdem möchte ich an dieser Stelle ein besonderes Lob an Yannik richten, der schon nach der guten Leistung am Mittwoch, noch eine Schüppe drauf legen, der Mannschaft dadurch noch mehr helfen konnte und im Mittelfeld den nötigen Einsatz gezeigt hat, den es braucht. Weiter so!!

Denkt dran, ein Spiel kann nur so gut gespielt werden, wie die vorher eingesetzte Trainingsleistung … den lebhaften Beweis haben wir heute in Person von unserer Nr. 17 gesehen ;)


Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Verwandte Beiträge:


Zum Seitenanfang

Spielplan

Vereinsspielplan

Trainiere wie ein Profi

Trainieren wie die Profis - Jetzt buchen!

Werde unser Fan

WSV-Badge

Wambeler SV - Badge!

Newsarchiv

Bleib am Ball

Facebook
Facebook
Twitter
RSS-Feed

Smartphone-App herunterladen
Weber's Rippchenbraterei
Juwelier Metin
Apotheke am Tierpark
B+B Veranstaltungstechnik Dortmund