Fußball | News | Spielberichte | Top-News

Fußball U8: F3 rockt Holzwickede und zieht erneut ins Finale



Heute ging es für unsere U8 zum textildruckerei24.de-Cup für F2-Junioren in die Hilgenbaumhalle nach Holzwickede. Da das erste Spiel erst kurz nach 14:00 Uhr begann, konnten sich die Jungs noch von dem Turnier am Vortag etwas erholen. Diesmal waren auch alle Spielerpässe vor Ort.


Vereinswappen SG HolzwickedeDas erste Spiel ging dann gegen die JSG Holzwickede. Erst einmal mussten sich unsere Jungs einspielen und ließen der JSG mehr Raum als nötig. Ein Foul an Furkan wurde nicht gepfiffen und auch sonst tat sich der Schiri etwas schwer auch mal was für Wambel zu pfeifen. Nichts desto trotz kam Wambel dann langsam ins Spiel und holte drei Ecken hintereinander raus. Leider torlos. Die vierte Ecke von Luca nutzte Furkan dann als Dosenöffner und lief kurzerhand mit dem Ball durch die Halle, zog ab und … Toooooooor! Etwas später kam es dann zu einem Konter von Holzwickede, den resultierenden Abschluss fischte Ruben aber fliegend aus dem Tor. Wambel war spielerisch stärker, nutzte aber zahlreiche Chancen nicht, so dass es beim 1:0 Sieg blieb.


Vereinswappen VfK NordböggeIn der zweiten Partie machte der VfK Nordbögge anfangs ziemlichen Druck und wollte unseren Vasileios von Beginn an einengen. Doch Vasileios ließ sich das keineswegs gefallen und legte spontan noch einen Zahn zu, sah Furkan welcher lossprintete und aufs Tor zog. Leider ohne Zähler für uns. Unsere Jungs taten sich dann schwer gegen den VfK ein vernünftiges Stellungsspiel aufzubauen und trauten sich auch nicht in die Zweikämpfe. Die letzte Instanz war jedoch immer wieder Taha in unserer Kiste, die bis sieben Sekunden vor Abpfiff sauber gehalten wurde. Dann knallte Nordbögge einmal richtig aus der Distanz drauf und traf leider genau ins blau-weiße Herz. Der Schock saß tief, denn so kurz vor Schluss ein unnötiges Tor zu kassieren musste ja nicht sein.


Vereinswappen VfR SöldeDeshalb machte der nächste Gegner, VfR Sölde, auch mächtig Druck zu Beginn der Partie. So musste Ruben schon wenige Sekunden nach Anpfiff einen Glanzschuss parieren, welcher ihm aus den Händen rutschte. Zum Glück reagierte der Kleine blitzschnell und griff sich den Ball, bevor er die Torlinie überqueren konnte. Das rüttelte unsere Jungs endlich wach und das Spiel fand nun ausschließlich am gegnerischen Strafraum statt. Erst knallte Ben aufs Tor, erfolglos. Dann Vasileios, Fehlanzeige. Schließlich versenkte Furkan das Runde endlich zur 1:0 Führung. Nur eine Minute später hatte Philipp das nächste Tor auf dem Fuß, doch Philipp rutschte ohne Ball ins Tor, was leider nicht zählt. Die daraus resultierende Ecke von Luca wurde nur leicht vom Gegner abgefälscht und segelte ins Tor. Super Ecke, Luca!!! Den Angriff von Sölde konnte Jonas abwehren, indem er dem Gegner den Ball einfach durch die Beine auf Batuhan passte. Batuhan peilte das Tor an, schoss und Toooooor! Endstand 3:0. Wambeler Jubel begleitete die Schlusssirene.


Vereinswappen SF StuckenbuschDer SF Stuckenbusch war dann unser „Wir müssen unbedingt dieses Match gewinnen“-Gegner. Doch Stuckenbusch hatte auch was vor und knallte Taha erstmal ein paar Bälle um die Ohren. Taha stand jedoch wie ein Maurer und ließ nichts zu. Wambel war weiter bissig und so kämpften sich die Jungs immer wieder nach vorn. Luca versuchte jetzt mit aller Macht das Runde ins Eckige zu bringen. Und siehe da, Tor von Luca. Aber auch in diesem Spiel wurden die Fouls an unseren Jungs leider selten geahndet. Es wurde noch schlimmer. Erst einmal aber genossen die Fans das wirklich schöne Freistoßtor von Luca. Eine Minute später bekam Philipp den Ball und erlief sich eine freie Bahn aufs Tor. In dem Moment, wo Philipp zum Schuss ansetzte, ertönte aus dem Publikum ein Pfiff und unsere Jungs blieben samt Philipp und Jonas, die beide einschussbereit waren, wie angewurzelt stehen. Bevor die Kinder überhaupt merkten was geschah, war die Chance zu Nichte gemacht. Wirklich sehr ärgerlich! Aber egal, wir waren weiter, wer hätte das gedacht?!


Vereinswappen SV BrackelIm Halbfinale gegen Brackel 06 wollten sich die Jungs unbedingt für die Testspielniederlage revanchieren und gingen sofort ans Eingemachte. Die 06er hatten kaum Zeit zum Luft holen, denn Wambel dominierte das Spiel. Nur der gegnerische Torwart war „noch“ nicht zu knacken. Es hagelte ein Schuss nach dem anderen und auch zahlreiche Ecken für Wambel. Die Halle tobte. Wambel wollte Brackel nicht im Finale sehen, sondern unbedingt selbst dort spielen! Dann erkämpfte sich Furkan die Pille und spielte die Gegner sowas von frech aus, dass die mitgereisten Fans nur noch Bauklötze staunten. Ein Schuss, ein Tor, jaaaaaa!, Waaambeeel!, Fuuurkaaan!!! Der WSV hat Holzwickede gerockt!!! Derbysieg … mehr brauchten wir eigentlich nicht, wollten aber trotzdem noch das Finale gewinnen.

Im kleinen Finale feuerten unsere Jungs dann Brackel an und diese revanchierten sich dafür und unterstützten uns im Finale. Tolle Nachbarschaftshilfe der beiden Teams!


Vereinswappen SG MassenIm Finale standen sich nun die SG Massen und der Wambeler SV gegenüber. Eigentlich ist nur zu erwähnen, dass Massen im Turnier als einzige Mannschaft ungeschlagen blieb. Aber kein Gegner forderte die Grünen, so wie wir. Es wäre wirklich seitenfüllend, wenn alle Chancen, die unsere Jungs hatten, aufgezählt würden. Wenn Massen mal am Zug war, stand Taha tadellos und hielt alles fest. Nur einmal musste Luca auf der Linie klären. „Eine“ Minute vor Schluss, die Uhr im Nacken, knallte Vasileios kurz hinter der Mittellinie den Ball aufs gegnerische Gehäuse … und die Kirsche fliegt rein … jaaaaaa … Buuuuuude!!! Ohrenbetäubender Jubel … und dann diese kleine Unaufmerksamkeit im Wambeler Freudentaumel: Exakt 28 Sekunden vor Abpfiff … nur eine halbe Minute nach unserer saugeilen Bude, knallt uns die SG den Ball zwischen die Pfosten.

Neunmeterschießen: Unsere Jungs waren wirklich stehend k.o. und absolut geschockt, sowie fassungslos, dass uns der Sieg noch in der regulären Spielzeit genommen wurde. Alle Wambeler Jungs verschossen. Damit reichte es für den zweiten Platz im Turnier, den wir nach einer kurzen Schockstarre gebührend feierten.

Fußballjahrgang 2007 auf dem Turnier in Holzwickede 2015

Bei der Siegerehrung ganz vorne mit dabei. Der Wambeler Tiger bewacht den Pokal.

Fazit:

Wenn man bedenkt, dass der Wambeler SV nur einen Tag vorher mit letzter Kraft den ersten Platz im Turnier in Mühlhausen erreichte, war dies heute wirklich eine krass-geniale Leistung, vor der wirklich jeder einfach nur den Hut ziehen muss. Als Team war das eine grandiose Vorstellung. Vielen DANK dafür!!!


Für den Wambeler SV am Ball:

Ruben, Vasileios, Ben, Lion, Furkan, Batuhan, Nick, Jonas; Taha, Philipp, Luca M.

Fußballjahrgang 2007 auf dem Turnier in Holzwickede 2015

Nach getaner Arbeit Fototermin mit Pokal. Erneut schaffte die U8 es ins Finale.


Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Verwandte Beiträge:



Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Dies kann Ihren Kommentar eventuell verzögern. Es besteht aber kein Grund, den Kommentar erneut abzusenden.

Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang

Klebe Deinen Traum

Spielplan

Nächste Spiele

Trainieren wie ein Profi

Trainieren wie die Profis - Jetzt buchen!

Werde unser Fan

WSV-Badge

Wambeler SV - Badge!

Newsarchiv

Bleib am Ball

RSS-Feed
Kommentare
Facebook
Twitter

Smartphone-App herunterladen
Weber's Rippchenbraterei
Juwelier Metin
Apotheke am Tierpark
B+B Veranstaltungstechnik Dortmund