Handball | News | Spielberichte | Top-News

Handball: Erste Herren unterliegt im Topspiel gegen TuS Borussia Höchsten



Was war das für ein Spiel!?!?!? Ein packendes, kämpferisches, leistungsorientiertes und zugleich spannendes Match, welches sich unser WSV mit Höchsten lieferte! Dieses Spiel hatte tatsächlich den Ausdruck Topspiel verdient. Beide Mannschaften trafen am 7. Spieltag ungeschlagen, nein sogar jeweils mit 6 Siegen in der Tasche aufeinander. Die Halle Brackel II war gut gefüllt. Sowohl Wambeler Fans, als auch Höchstener Fans waren mit dabei, um das Spektakel zu sehen. Ein leichter Wehrmutstropfen ist das Ergebnis, welches Borussia Höchsten mit 24:25 für sich entscheiden konnte.

Das Spiel begann von Anfang an mit hohem Tempo auf beiden Seiten. Beide Mannschaften standen stabil in der Abwehr und waren kaltschnäuzig im Angfriff. Zur Mitte der ersten Hälfte lagen unsere Jungs mit 5:7 zurück. Der Abstand hört sich nicht hoch an, aber gegen einen so starken Gegner muss man das auch erstmal drehen können. Das dachten sich dann auch wohl unsere Jungs! Innerhalb von 15 Minuten – bis zum Halbzeitpfiff – führten mehrere Gegenstöße der Wambeler zum Erfolg und somit gingen sie überraschend und gleichzeitig überragend mit 11:8 in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte begann genau wie die erste. Hohes Tempo, hohe Treffsicherheit auf beiden Seiten und hoher kämpferischer Einsatz, vor allem von unseren Jungs, die in der zweiten Hälfte insgesamt 28 Minuten in Unterzahl spielen mussten. Leider wurde der Spielfluss – den Zuschauerstimmen nach – durch die Unparteiischen zu oft unterbrochen. Die Zahlen sprechen für sich, denn insgesamt wurden über 40 Minuten Strafe verteilt, sowie 4 rote Karten auf Wambeler Seite (3 wegen 3x 2 Minuten) und 1 rote Karte seitens Höchsten (1 wegen 3x 2 Minuten). Dazu kamen noch einige gelbe Karten. Über die Entscheidungen der Schiedsrichter lässt sich streiten, denn das Spiel war eines der fairsten dieser Saison. Dennoch ließen sich beide Mannschaften nicht aus dem Konzept bringen und zogen Ihr Spiel durch. Auch Höchsten konnte nun Tempogegenstöße setzen und holte schnell auf. Nun war es leider noch weniger ein Zuckerschlecken für unsere Jungs, da aufgrund der regelmäßigen 2-Minuten-Strafen unsere Truppe in der zweiten Halbzeit immer mindestens ein Mann in Unterzahl war. Gerade deshalb nochmal ein riesieges Kompliment an die Mannschaftsleistung. Nur ein Sieg wäre schöner gewesen…

Alles in allem war es ein großartiges Spiel mit zwei guten Mannschaften, welche zurecht in der Tabelle die ersten beiden Plätze einnehmen. Wambel hat stark aufgespielt und gezeigt, was auch in Unterzahl mit Kampf und Einsatzwille zu erreichen ist!


Tore für den Wambeler SV:

Tobias Kapitza (6), Joscha Plieth (5), Sören Steckel (5), Sascha Ortmann (4), Rene Poethig (3), Andreas Hillebrand (1)


Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Verwandte Beiträge:


Zum Seitenanfang

Covid-19-Updates

Aufgrund der aktuellen Entwicklung bzgl. des Coronavirus wird der Spiel- und Trainingsbetrieb ausgesetzt. Weitere Informationen!
Covid-19-Updates der Stadt Dortmund

Spielplan

Vereinsspielplan

Live und Archiv

SoccerwatchTV

Partnerprojekte

Werde unser Fan

Newsarchiv

Bleib am Ball

Facebook
Facebook
Twitter
RSS-Feed

Smartphone-App herunterladen
Weber's Rippchenbraterei
Juwelier Metin
Apotheke am Tierpark
B+B Veranstaltungstechnik Dortmund