Fußball | News | Spielberichte

Fußball U11: E1 übersteht erste Pokalrunde gegen SC Dorstfeld



Bei schönstem Fußballwetter hatte die Wambeler E1 heute ihr erstes Pflichtspiel. Im Kreispokal ging es gegen den Kreisliga-A-Neuling SC Dorstfeld, welcher für uns nur sehr schwierig einzuschätzen war. Entsprechend diszipliniert gingen unsere Jungs in der ersten Halbzeit zu Werke.

Vereinswappen SC DorstfeldBeide Teams tasteten sich erstmal ab, wobei Dorstfeld etwas zielstrebiger wirkte als die Blau-Weißen. Unsere Jungs spielten gut zusammen und gewannen viele Zweikämpfe, zeigten aber im gegnerischen Strafraum zu viel Respekt vor der sehr gut stehenden Abwehr des Gegners. Die Keeper hatten noch nicht allzu viel Arbeit gehabt, als der erste gefährliche Schuss auf unser Tor kam, den unser Torwart zwar mit Bravour abwehrte aber nicht festhalten konnte. So trudelte der Ball doch noch mit dem für uns falschen Effet über die Linie. Und das in der angebrochenen 26. Minute. Wir hatten dagegen drei gute Chancen, davon ein Lattenkracher, welche leider nicht genutzt, bzw. vom langen gegnerischen Schnapper vereitelt wurden. Halbzeitstand 0:1 für den SC.

In der zweiten Hälfte sollten die Zuschauer dann ein spannendes Spiel sehen, bei dem es auf und ab ging. Durch schöne Kombinationen über die Flügel kamen wir immer wieder in die gefährliche Zone des Gegners und erzielten verdient den Ausgleichstreffer. Noch in unserer Jubelphase bekam Dorstfeld Schwung und erzielte erneut die Führung. Ab da kamen unsere Jungs dann besser ins Spiel und waren insgesamt spielfreudiger und kreativer. Fast alles funktionierte, wir hatten mehr Abschlüsse und sahen auch den verdienten Ausgleich durch Wambel. Dann bekam der SC leider einen merkwürdigen Achtmeter zugesprochen. Unser Torwart war aber voll da und verhinderte die erneute Führung des Gegners. Klasse und sehr wichtig. Dies war der Startschuss und unser Team kombinierte sich jetzt immer wieder schnell und ballsicher zum gegnerischen Gehäuse. Dort wurde auch vor dem Torwart nochmal schön quergelegt, so dass es zu einigen nervenaufreibenden Strafraumszenen kam, welche mit „Ahhhh“ und „Ohhhh“ vom Publikum quittiert wurden. Inklusive einer Bilderbuchecke mit anschließendem Kopfball sahen wir noch 3 schöne Treffer vom WSV. Der Achtmeter, welcher uns in der 47. Minute zugesprochen wurde, war wohl eher Wiedergutmachung des souverän agierenden Schiedsrichters für den merkwürdigen Achtmeter gegen uns. Muss man nicht geben. Das Endergebnis von 6:2 gibt den Spielverlauf gut wieder, da uns praktisch die komplette zweite Hälfte der zweiten Spielzeit gehörte.

Fazit:

Klasse, wie sich die Jungs nach Rückstand und Achtmeterschock wieder in die Partie gebissen haben. Alles richtig gemacht. Sauber verteidigt, im Mittelfeld gut gekämpft und vorne über die Linie kombiniert. Großes Lob an alle Spieler!!!


Für den Wambeler SV am Ball:

Dominik, Enes, Jeyhun, Julian, Julien, Lars, Liam, Marlon, Matz, Nico G., Nicolas.


Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Verwandte Beiträge:


Zum Seitenanfang

Covid-19-Updates

Aufgrund der aktuellen Entwicklung bzgl. des Coronavirus wird der Spielbetrieb ausgesetzt. Weitere Informationen beim LSB
Covid-19-Updates der Stadt Dortmund

Archiv

SoccerwatchTV

Partnerprojekte

Werde unser Fan

Newsarchiv

Bleib am Ball

Facebook
Facebook
Twitter
RSS-Feed

Smartphone-App herunterladen
Weber's Rippchenbraterei
Juwelier Metin
Apotheke am Tierpark
B+B Veranstaltungstechnik Dortmund